Neue Sammlung deutscher Volkslieder (Erk) von A - Z

13 Lieder - Neue Sammlung deutscher Volkslieder (Erk)

Es ritt ein Herr zum kühlen Wein (1845, Schlesien)

Es ritt ein Herr zum kühlen Wein verspielte sein jüngstes Söhnelein Und als er wieder nach Hause kam Sein jüngster Sohn ihm entgegen kam Ach Vater herzliebter Vater mein Was bringt ihr mit vom kühlen Wein Ich bringe dir mit ein neues Roß Das du deine Tage nicht geritten hast …

Es ritt ein Herr zum kühlen Wein (1845, Schlesien) Weiterlesen »

...

Balladen | | 1845


Es steht ein Baum im Odenwald

Es steht ein Baum im Odenwald der hat viel grüne Äst´ da bin ich schon viel tausend mal bei meinem Schatz gewest Da sitzt ein schöner Vogel drauf Der pfeift ganz wunderschön Ich und mein Schätzlein lauern nach Wenn wir mit ´nander gehn Der Vogel sitzt in seiner Ruh Wohlauf …

Es steht ein Baum im Odenwald Weiterlesen »

...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1781


Es steht sich auf unserer Wiesen drei Fähndelen stolz

Es steht sich auf unserer Wiesen drei Fähndelen stolz ein Baum mit Haselnüssen Drei Fähndelum dähndelum didelumdei Der Liebchen und der sind drei Wen wolln wir der Gertraut geben drei Fähndelen stolz den Peter wohl in dem Löwen Drei Fähndelum dähndelum didelumdei Der Liebchen und der sind drei Der Peter …

Es steht sich auf unserer Wiesen drei Fähndelen stolz Weiterlesen »

...

Tanzlieder | Liederzeit: | 1820


Es wollt ein Mädchen sehr früh aufstehn (Drei Rosen)

Es wollt ein Mädchen sehr früh aufstehn sie wollt in Vaters Garten nach Rosen gehn drei Röslein tat sie brechen Und als sie in den Garten kam Ihr wunderfeines Liebchen gegangen kam Bot ihr einen guten Morgen Guten Morgen guten Morgen mein wunderfeines Lieb Von Grunde meines Herzens hab ich …

Es wollt ein Mädchen sehr früh aufstehn (Drei Rosen) Weiterlesen »

...

Liebeskummer | Liederzeit: | , | 1845


Ich singe mein Abendliedche

Ich singe mein Abendliedche und ich muß gahn ich han ein knuttrich Uehmche daheime stahn Und soll das knuttrich Uehmche alleine sein so soll mein Abendliedche gesungen sein Text und Musik: Verfasser unbekannt – mündlich aus Kessenich bei Bonn , aufgezeichnet durch Hoffmann von Fallersleben , 1820 – Vgl L …

Ich singe mein Abendliedche Weiterlesen »

...

Abendlieder | Liederzeit: | 1820


Ich wollt ein Bäumchen steigen

Ich wollt ein Bäumchen steigen das nicht zu steigen war da beugten sich die Ästerchern ich fiel ins grüne Gras Ach wenn es nur mein Schätzchen wüßt daß ich gefallen wär da tät sie gleich ein weiten Sprung bis daß sie bei mir wär Text und Musik: Verfasser unbekannt – …

Ich wollt ein Bäumchen steigen Weiterlesen »

...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1844


Mein Herze tut mir weh

Mein Herze tut mir weh weil ich in Trauren steh mein Herze tut mir weh gleich wenn ich dich anseh ach soll ich dich verlassen? Das tu ich nimmermeh Text und Musik: Verfasser unbekannt – mündlich aus Gotha – vgl Ludwig Erk Neue Sammlung deutscher Volkslieder , Band II, Heft …

Mein Herze tut mir weh Weiterlesen »

...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1817


Nimm sie bei der schneeweißen Hand (Jungfer ihr sollt tanzen)

Nimm sie bei der schneeweißen Hand und führ sie in den Rosenkranz Blau, blau Blumen auf mein Hut hätt ich Geld und das wär gut Blumen auf mein Hütchen Jungfer, ihr sollt tanzen in diesem Rosenkranze. Blau, blau Blumen auf mein Hut hätt ich Geld und das wär gut Blumen …

Nimm sie bei der schneeweißen Hand (Jungfer ihr sollt tanzen) Weiterlesen »

...

Tanzlieder | Liederzeit: | , | 1856


Op dö gröne Wese farirom

Op dö gröne Wese – farirom steit a Böm möt Näte Fari fara ver Näwelke ver wunderschenet Knäwelke fari fara farom War sat denn da därunder – farirom dö Liske dö junge Jungfer Fari fara ver Näwelke ver wunderschenet Knäwelke fari fara farom War sat denn da därbi ähr dö Krißjahn dö …

Op dö gröne Wese farirom Weiterlesen »

...

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | | 1848


Warum sind der Tränen unterm Mond so viel

Warum sind der Tränen unterm Mond so viel Und so manches Sehnen Das nicht laut sein will Nicht doch liebe Brüder Ist dies unser Mut Schlagt den Kummer nieder Es wird alles gut Aufgeschaut mit Freuden Himmelauf zum Herrn Seiner Kinder Leiden Sieht er gar nicht gern Er will gern …

Warum sind der Tränen unterm Mond so viel Weiterlesen »

...

Geistliche Lieder | Liederzeit: , | 1794