Deutscher Liederhort von A - Z ..

Alle Lieder aus: Deutscher Liederhort.

Z‘ Nacht wenn der Mond scheint rappelts auf der Brucken führt der Hansel ’s Gredel heim mit dem krummen Rucken Pfeift der Knecht, tanzt die Magd alli Esele trumme alle Mys, wo Wädele han derfe zur Hochzeit kumme. Text und Musik: Verfasser unbekannt in: Weckerlin: Elsässische Volkslieder II. Nr. 18 Derselbe Text bei Stöber, Elsässische Volkslieder ... Weiterlesen ... ...

Hochzeitslieder | Kinderlieder | Liederzeit: | 1880


Zart schöne Frau, gedenk und schau wie mich dein Lieb mit steter Üb herzlichen sehr tut kränken Kein Ruh Hab ich, so lang bis sich dein Äuglein fein mit lichtem Schein gen mir fürstlichen wenken! Die haben mich so herziglich mit Lieb gänzlich besessen Herzlieb, schau an, was ich dir gan dein kann ich nit vergessen Dein ... Weiterlesen ... ...

Hofelieder | Liebeslieder | Liederzeit: | 1513


Der Mann (frisch und lebendig). Zau dich, Frau! Zau dich, Frau! Gevv mer minge Zabel her onn ming Pihf, onn Toback onn min alt Gewehr! Onn dann gohn mer üvver de Ring Drinken do e got Glas Wing Komm‘ se dann, komme se dann marschiere wir heran Die Frau (kläglich): Ach leeve Mann, ach leeve ... Weiterlesen ... ...

Dialoglied | Scherzlieder | Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1850


Zieh, Schimmel, zieh! In Dreck bis an die Knie Schieb dich fein in diesen Karren wir wolln nach dem Neckar fahren Zieh, Schimmel, zieh! Mein lieber Schimmel mein dort lad ich lauter Wein Mein Schimmel geht die Weinstraß´ gern hat´s Ziehn gwiß von seinem Herrn Zieh, Schimmel, zieh! Adelig ist sein´ Natur, er ist kein Bauern-Gurts ist früher auch ... Weiterlesen ... ...

Fuhrleute | Liederzeit: | 1612


Zu Andernach an dem Rhein da fand ich zwei Mädchen spielen gehn Die eine schien mir traurig zu sein In ihren Augen die Tränen stehn Nun sagt mir, liebe Gespielin gut Was euer Herz beschweren tut Und was betrübet euren Mut Ach das kann ich wohl euch sagen Es ist die Mutter, die das tut ... Weiterlesen ... ...

Tanzlieder | Liederzeit: , | 1501


Zu dir zieht´s mi hin wo i geh und wo i bin; hab kei Rast und hab kei Ruh bin a trauriger Bua. Wenn i d´Wölkerl au bitt: „Neht´s mi auf, nehmt´s mi mit!“ fliegens fort mit em Wind und lassen traurig mi dahint´! La la la la la la…. Und i weiss no wie ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | 1860


Zu Ehren unsrer Frauen gehn wir in ihr Bethaus, gereuen unsre Sünden, so gehn wir ledig heraus. Kyrie eleison! Und unser liebe Fraue die hat der Kirchen viel, darein geht mancher Sünder den sie begnaden will. Kyrie eleison! Für sie will ich auch bitten, für Frauen und für Mann: Selig werden alle Pilgram, die sie ... Weiterlesen ... ...

Geistliche Lieder | Marienlieder | Liederzeit: | 1856


Zu Frankfurt an dem Maine hab ich ein Mädchen lieb sie schickt mir alle Frühmorgen den Kaffee und ein Brief ja ja vidi ralalala, juchheirassasa! Sie schickt mir alle Frühmorgen den Kaffee und ein Brief Den Brief Hab ich erhalten Den Kaffee aber nicht Darinnen stand geschrieben Der Winter ist vor der Tür Der Winter ist ... Weiterlesen ... ...

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Liederzeit: | 1842


Zu Frankfurt an der Brücken da zapften sie Wein und Bier da haben sie ein Mädchen betrogen betrogen um ihr Ehr. Der Vater ging über die Gassen er ging nach der Hebamme hin „Könnt ihr meiner Tochter nicht helfen daß sie als ein Jungfrau besteht?“ „Eurer kann ich wohl helfen daß sie als eine Jungfrau ... Weiterlesen ... ...

Balladen | Lieder über uneheliche Kinder | Liederzeit: | 1800


Zu Frankfurt vor dem Tor Da versammelt sich das Maurercorps: Wir sehen von Weiten Den Meister herreiten Nach seiner Manier. Lustge Maurer, lustge Maurer, Rendezrendezvous! Rendezrendezvous! Lustge Maurer hauen zu. Unser Meister ist uns nicht gut Er verlangt von uns das junge Blut; Wir wollens ihm nicht geben, Wolln lieber länger leben Nach unsrer Manier. ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Liederzeit: | 1850


Zu guter Nacht, mein Licht Meines Lebens Pracht! Zu guter Nacht, mein Licht Ich seh dich nun in langen Zeilen nicht. Und sollt es geschehn. Daß ich werde sehn Wenn Not und Tod und Unglück Nicht anders treiben mich und dich zurück. Unterdessen sei Wie ich dir bin, getreu! Der Himmel rechne dies. Wenn ich ... Weiterlesen ... ...

Abschiedslieder | Liebeslieder | Liederzeit: | 1740


Zu Koblenz auf der Brücke da lag ein tiefer Schnee der Schnee der ist geschmolzen das Wasser fließt in See Es fließt in Liebchens Garten Da wohnet Niemand drein Ich kann da lange warten Es wehn zwei Bäumelein Die sehen mit den Kronen Noch aus dem Wasser grün Mein Liebchen muß drin wohnen Ich kann nicht ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1808


Zu Lauterbach hab i mei Strumpf verlorn Ohn´ Strumpf da geh i nöd hoam Drum geh i erst wieder nach Lauterbach Hol mir an Strumpf zu dem oan Zu Lauterbach hab i mein Herz verlorn, Und ohne Herz kann i nöd lebn! Drum muß i bald wieder nach Lauterbach, Und s’Dirndel solls seine mir gebn! ... Weiterlesen ... ...

Tanzlieder | Liederzeit: | 1820


Zu Maien zu Maien die Vogelchen singen die Lauberen an Grünheide springen Sie tanzen sie springen vor Herzliebchens Thür da geht ein Abendtänzchen herfür Ein Abendtänzchen es währet nicht lang mit einer Schalmeien aus Engeland Wir hoffen sie werden schon wiederum kommen der Mai bringt uns den lustigen Sommer Den lustigen Sommer den gelben Klee ... Weiterlesen ... ...

Tanzlieder | Liederzeit: | 1819


Zu Preßburg zu Preßburg stell ichs mein Unglück ja wohl an da wollt ich deserter’n zu meinem alten Herrn sollt aber nit lang währn Um ein Uhr bei der Nacht Hab’n s mich gefangen eingebracht Sie stellten mich vors Haus Ach weh, mit mir ists aus! Was wird werden draus? Meine Brüder alle drei Sind ... Weiterlesen ... ...

Allgemein | Liederzeit: | 1872


Zu Regensburg hat es sich verkehrt ei nitte verstan die Maidlein haben Spanisch gelehrt ist wohlgetan, ei nitte verstan! Gebt mir ein Kron, sonst laßt mich gohn mein Mütterlein wird mich schelten, ja schelten. Ach Jungfrau wollt ihr mit mir gan ei, nitte verstan da wo die roten Röslein stan? ist wohlgetan, ei nitte verstan! Gib euch ... Weiterlesen ... ...

Erotische Lieder | Tanzlieder | Liederzeit: | 1540


Zu Straßburg auf der Schanz Da fing mein Unglück an da wollt ich den Franzosen desertiern und wollt es bei den Preußen probiern ei das ging nicht an Eine Stund wohl in der Nacht Haben’s mich gefangen bracht Sie führten mich vors Hauptmanns Haus O Himmel was soll werden draus Mit mir ists aus Früh ... Weiterlesen ... ...

Gefangenenlieder | Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1786


Zu Straßburg auf der Schanz da ging mein Trauern an das Alphorn hört ich drüben wohl anstimmen ins Vaterland mußt ich hinüber schwimmen das ging nicht an Ein‘ Stunde in der Nacht Sie haben mich gebracht Sie führten mich gleich vor des Hauptmanns Haus Ach Gott, sie fischten mich im Strome auf Mit mir ists aus! Früh ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1835


Zufriedenheit ist mein Vergnügen das andere laß ich alles liegen ich liebe die Zufriedenheit ich liebe die Zufriedenheit Wenn alle Donnerwetter brausen Und alle Unglücksstürme sausen Und so vertrau ich meinem Gott Was scher ich mich denn um die Spötter? Denn Gott allein ist mein Erretter Mit dem sei jederzeit vertraut Der Himmel schützet all ... Weiterlesen ... ...

Geistliche Lieder | Liederzeit: , | 1843


Zum Donner, zum Donner, zum Donner Halloh ! bei uns gehts in Batalje so Franzosen die müssen die Zeche bezahln für ihr Gepoche und Hochmutsprahl’n Zum Donner, zum Donner, zum Donner Halloh ! bei uns gehts in Batalje so Faites votre jeu, Faites votre jeu allons, allons, allons messieurs Habt ihr dicke Trümpfe, her damit! Wir ... Weiterlesen ... ...

Historische Lieder | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1792


Zum Soldat bin ich geboren mußte ziehen in das Feld und da hab ich es erfahren wie es zugeht in der Welt Exerzieren mußt ich lernen Das fiel mir so schwer Aber doch ich mußt es lernen Und es macht mir Plaisir Und als ich es konnte Mußt ich ziehen in den Krieg Und da ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1890


Zum Sterben bin ich verliebet in dich dein schwarzbraune Äugelein die fesseln ja mich Bist hier odr bist dort oder sonst an eim Ort wollt wünsche könnt rede mit dir ein paar Wort Mein Herz ist verwundt komm Schatzerl mach mich gsund ach erlaub mir zu küsse dein englischen Mund Sonst Keine ist hier dieselbig ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1777


Zwei Herzen im Leben gar schön sich ergeben wenn sie es verstehen und recht zusammen gehen so kann ja auf Erden aus zwei Herzn Eins werden sie sagen, es sei nichts Schöners als Treu Die Perlen, Korallen die können zwar prahlen die Perlen, Rubinen die können das rühmen sie können zwar trutzen ihr Schönheit aufputzen ... Weiterlesen ... ...

Ehelieder | Liederzeit: | 1786


Zwei weiße Blümelein hab ich gefunden ich hab sie abgepflückt, sie sind verschwunden Ja denn du weißt es ja gar zu wohl dass ich dich ewig, ewig lieben soll Zwei weiße Enten schwimmen auf dem Wasser Und viele Fische sind in dem Teiche Ja denn du weißt es ja gar zu wohl dass ich dich ewig, ... Weiterlesen ... ...

Ehelieder | Hochzeitslieder | Liederzeit: | 1891


Zwoa kohlschwarze Täubaln Hab’n Flügel liechti Und daß mi mei Büabal Nit treu bleibt, fürcht i Zweg’n was bleibst denn aus? Zweg’n was kimmst denn nit her? Mir ist halt, als war i Dei Schatzal nit mehr Mir hat von Valiebtsein, von Treu sein was tramt Und i wollt und i mecht I hatts Wachwerden ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1890


Deutscher Liederhort von A - Z: