Liedergeschichte: Ich hatt einen Kameraden

Zur Geschichte von "Ich hatt einen Kameraden": Parodien, Versionen und Variationen.

Ein schwarzbraunes Mädchen
hat ´nen Feldjäger lieb,
einen hübschen, einen feinen
einen Feldoffizier.

Ei, du schwarzbraunes Mädchen,
trau dem Feldjäger nicht!
Denn er sitzt auf dem Gaule
und macht dir das Maule,
aber heiraten tut er nicht.

„Und der Feldjäger ist mein,
und kein andrer darfs sein,
denn er hat mir versprochen,
mein eigen zu sein.“

„Und jetzt geht [...] ...


Ich hatt einen Kameraden,
Einen bessern findst du nit.
Die Trommel schlug zum Streite,
Er ging an meiner Seite
Im gleichen Schritt und Tritt.

Eine Kugel kam geflogen:
Gilt sie mir oder gilt sie dir?
Ihn hat es weggerissen,
Er liegt mir vor den Füßen
Als wär’s ein Stück von mir

Will mir die Hand noch reichen,
Derweil [...] ...

| ,


Wo findet die Seele die Heimat der Ruh?
Wer deckt sie mit schützenden Fittigen (Fittichen) zu?
Ach, bietet die Welt keine Freistatt mir an
wo Sünde nicht kommen, nicht anfechten kann?
Nein, nein, nein, nein, hier ist sie nicht
Die Heimat der Seele ist droben im Licht

Verlasse die Erde, die Heimat zu sehn
Die Heimat [...] ...

| ,


Deutsch Volk, ergreif die Waffen
Der Hecker zieht in Krieg!
Der Freiheit Weg zu bahnen
Eilt unter seine Fahnen
Der Hecker führt zum Sieg!

Er hat fürs Volk gestritten
Und ist ihm heut noch treu!
Er kämpft mit Schwert und Rede
Drum auf zur heil’gen Fehde
Der Hecker macht uns frei!

Zu pfänden und zu schänden
Das [...] ...

|


Ich hab mein Roß verloren
mein apfelgraues Roß
es war so treu im Leben
kein treueres wird es geben
im ganzen Zug und Troß

Und als es wollte sterben
da blickt es mich noch an
als sprächs mit seinen Mienen
kann dir nicht weiter dienen
ade, mein Reitersmann

Und als es war gestorben
da grub ich´s ehrlich [...] ...


In Gesellenfreud (1913) wird mit Noten eine Art Refrain angeführt, der nach jeder Strophe von  „Ich hatt einen Kameraden “ gesungen wird, und eventuell aus dem deutsch-französischen Krieg 1870/1871 stammt:

Die Artillerie rückt vor
die Infanterie gibt Salven ab
das ganze Jägerkorps
rückt aus mit Sack und Pack
Kavallerie muß attackieren
die Franzosen müssen retirieren
die [...] ...

|


68 Bummellieder aus: Deutsch-Österreichisches Studentenliederbuch von 1888 – ausdrücklich mit dem Hinweis, daß wenn jemandem die vollständigen Texte nicht bekannt sind, dieser erst das “ Kneipen “ erlernen solle:

Es geht ein Rundgesang Littum littum littumlei Stiebel muß sterben Zieh Schimmel zieh Er sang so schön Das klingt ja so herrlich Dem Sänger drauf ein Drulalala Wißt ihr nicht wo Halle liegt Bier [...] ...

|


Es hat sich ein Fähnrich in ein Mädchen verliebet
eine hübsche, eine feine, eine Bierbrauersmamsell

Das Mädchen ist mein, kann anders nicht sein
denn sie hat es mir versprochen, mein eigen zu sein

Wenn Vater und Mutter sagen, ich sei noch zu jung
wolln wir uns doch lieben ganz heimlich und still

Liebe Eltern, wollt ihr wissen, was [...] ...


Wir liebten uns wie Brüder
der Tod hat uns getrennt
dich riß die Kugel nieder
und meine Wunde brennt

Wie kämpftest du so mutig
du löwenstarker held
nun liegst du bleich und blutig
zu Füßen mir im Feld

Gott zähle dich in Gnaden
zum auserwählten Heer
so´n treuen Kameraden
find ich wohl nimmermehr

Text: Sturm –
Musik: nach [...] ...


Es waren drei wackere Jungen
die zogen zum Kampf hinaus
die Kriegstrompete tönte
das deutsche Land erdröhnte
es litt sie nicht zu Haus

Der Erste zog nach Osten
der andere schritt zum Rhein
der dritte fuhr nach Norden
er war ein Seemann worden
ein Seemann wollt´ er sein

Es stritten die drei Gesellen
in mancher Schlacht so [...] ...




Alle Liedergeschichten