Lieddichter: Schiller (Friedrich Schiller)

Willst du nicht das Lämmlein hüten?Lämmlein ist so fromm und sanft,Nährt sich von des Grases Blüten,Spielend an des Baches Ranft?»Mutter, Mutter, laß mich gehen,Jagen nach des Berges Höhen!« Willst du nicht die Herde lockenMit des Hornes munterm Klang?Lieblich tönt der Schall der GlockenIn des Waldes Lustgesang.»Mutter, Mutter, laß mich gehen,Schweifen …

Willst du nicht das Lämmlein hüten (Alpenjäger) Weiterlesen »

Gedichte | | 2012


In einem Tal bei armen HirtenErschien mit jedem jungen Jahr,Sobald die ersten Lerchen schwirrten,Ein Mädchen, schön und wunderbar. Sie war nicht in dem Tal geborenMan wußte nicht, woher sie kamUnd schnell war ihre Spur verlorenSobald das Mädchen Abschied nahm Beseligend war ihre Nähe,Und alle Herzen wurden weit,Doch eine Würde, eine …

In einem Tal bei armen Hirten Weiterlesen »

Liebeslieder | 2009


Ich hab ein Loge im Theater ich hab auch ein Opernglas ich hab Equipagen und Pferde meine Mittel erlauben mir das Ich rauche die feinste Havanna zur Verdauung nach fürstlichem Fraß ich bin im Besitz eines Autos meine Mittel erlauben mir das Ich kaufe die Bücher nach Metern und schmücke damit mein …

Ich hab ein Loge im Theater Weiterlesen »

Raub-Mord-Totschlag | | 2009


Sah da den Wolf sah den Fuchs und sah das Wiesel Sah da den Wolf im Tanz sich drehn Hab sie drehn und tanzen sehn Hab sie drehn und tanzen sehn Text: Verfasser unbekannt, original französisch „J’ai vu le loup, le renard et la belette“ Musik: Verfasser unbekannt, Maurice Emmanuel „Lieder aus Burgund“ “Das …

Sah da den Wolf sah den Fuchs (J’ai vu le loup) Weiterlesen »

Kinderlieder | Tanzlieder | | 1910


Saht, wat wör et Levve wahl Wör kein Freud op Äde! Minschenhätz, wat wörsch’te schaal, Küns do fruh nit wäde! Jo, dat eß ‘nen ärme Geck, Dem kein Freud gegevve, Freut sich doch d’r Wurm em Dreck, Dat hä hät et Levve. Doren hät hä ganz rääch Wat wör et …

Saht wat wör et Levve wahl Weiterlesen »

Karnevalslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | 1888


Herr Schmidt Herr Schmidt wir haben eine Bitt auf Freiersfüßen kommen wir man sagt, es sind viel Töchter hier Ja, ja, Ja ja ich bin der Herr Papa fünfzehn Mädel hab ich nur von jedem Jahrgang eine Spur Herr Schmidt, Herr Schmidt was kriegt Rosalia mit? Einen Schleier und einen …

Herr Schmidt Herr Schmidt wir haben eine Bitt Weiterlesen »

Brautlieder | Kinderlieder | Tanzlieder | 1830


Frisch auf, ihr Brüder, ins Gewehr ´s geht nach Amerika! Versammelt ist schon unser Heer Vivat Viktoria! Das rote Gold, das rote Gold das kömmt man nur so hergerollt da gibt’s auch, da gibt’s auch, da gibt’s auch besser’n Sold! Das Leben hätten wir hier satt Wir wollen in das …

Und alle Tag dieselbe Plag Weiterlesen »

Auswandererlieder | Soldatenlieder | | 1829


Wo ich sei, und wo mich hingewendet Als mein flücht´ger Schatte dir entschwebt? Hab ich nicht beschlossen und geendet Hab ich nicht geliebet und gelebt Willst du nach den Nachtigallen fragen, Die mit seelenvoller Melodie Dich entzücken in des Lenzes Tagen? Nur solang sie liebten, waren sie. Ob ich den …

Wo ich sei und wo mich hingewendet (Thekla) Weiterlesen »

Geistliche Lieder | 1805


Es reden und träumen die Menschen viel von besseren künftigen Tagen; nach einem glücklichen goldenen Ziel sieht man sie rennen und jagen. Die Welt wird alt und wird wieder jung doch der Mensch hofft immer Verbesserung Die Hoffnung führt ihn ins Leben ein sie umflattert den fröhlichen Knaben, den Jüngling …

Es reden und träumen die Menschen Weiterlesen »

Lieder von Alt und jung | 1804


Es donnern die Höhen es zittert der Steg Nicht grauet dem Schützen auf schwindlichtem Weg Er schreitet verwegen auf Feldern von Eis Da pranget kein Frühling da grünet kein Reis Und unter den Füßen ein neblichtes Meer Erkennt er die Städte der Menschen nicht mehr Durch den Riß nur der …

Es donnern die Höhen es zittert der Steg Weiterlesen »

Bergsteigerlieder | 1804