Kume kum Geselle min

Volkslieder » Liebeslieder »

Kume kum Geselle min

Kume, kum, Geselle min,
ich entbite harte din,
ich entbite harte din, harte din,
kum, kum o kume, Geselle min !

Süßer, rosenvarwer Munt
kum und mache mich gesunt,
kum und mache mich gesunt, mich gesunt,
süßer, süßer, rosenvarwer Munt

Kume, kum, Geselle min,
ich entbite harte din,
ich entbite harte din, harte din,
kum, kum o kume, Geselle min !

Text: Verfasser unbekannt – nach einer Blaubeurener Klosterhandschrift , 13. Jahrhundert
Musik: aus dem 13. Jahrhundert
Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 372 ohne Melodie)

u.a.in: Zupfgeigenhansl (1908) — Deutsches Lautenlied (1914, in hochdeutsch)

Liederthema:
Liederzeit: (1250)
Schlagwort: |
Region:

Anmerkungen zu "Kume kum Geselle min"

Erklärungen:

  • 1,2 enbiete = warte, harre.
  • 1 , 2 harte = sehr

Klosterhandschrift zu Blaubeuern Bl. 69. Carmina Burana ed. von Schmeller S. 208. — Von dieser Art hat man sich die im 10. Jahrhundert den Nonnen verbotenen „Winelieder“ zu denken. (Böhme)

.