Bremer Stadtmusikanten

Kleine Blumen kleine Blätter

Kleine Blumen, kleine Blätter
Streuen mir mit leichter Hand
Gute junge Frühlingsgötter
Tändelnd auf ein luftig Band

Zephyr, nimm´s auf deine Flügel
Schling´s um meiner Liebsten Kleid
Und dann tritt sie für den Spiegel
Mit zufriedener Munterkeit

Sieht mit Rosen sich umgeben
Sie wie eine Rose jung
Einen Kuß, geliebtes Leben
Und ich bin belohnt genu(n)g

Schicksal, segne diese Triebe
Laß mich ihr und laß sie mein
Laß das Leben unsrer Liebe
Doch kein Rosenleben sein

Mädchen, das wie ich empfindet
Reich mir deine liebe Hand
Und das Band, das uns verbindet
Sei kein schwaches Rosenband

Text: Johann Wolfgang Goethe (1775) , zuerst in Jacobi´s Iris , Düsseldorf , 1775
in Als der Großvater die Großmutter nahm (1885)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Liebeslieder
Liederzeit: (1775)
Schlagwort: |

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.