Ich ging einmal spazieren (Frauenversion)

Was sie erfahren hat

Volkslieder » Frauenlieder »

Ich ging einmal spazieren (Frauenversion)

Ich ging einmal spazieren, hm hm!
Mit einem schönen Jungen,
Valladeri laderade!
Mit einem schönen Jungen.

Wir gingen in den Garten
da brachen wir Muskaten

Er sagt er wollt mich nehmen
Und wenn der Sommer käme

Der Sommer ist gekommen
Er hat mich nicht genommen.

Er sagt, er hätt‘ tausend Taler
Er hat ja keinen Batzen.

Er sagt er war von Adel :
Der Sauhirt war sein Vater.

Text und Musik: Verfasserin unbekannt
bei Simrock Nr. 213 gemeinsam mit zwei Männerversionen
in Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 533 „Was sie erfahren hat“)

Abweichungen im Text

Im Liederhort bringt Böhme dieses Lied zuerst aus Männersicht:

Ich ging einmal spaziere hm hm
Ich ging einmal spaziere
zum Valteri zum Tra
begegnet mir ein Mädchen hm hm

Sie sagt, sie Hätt viel Gulde
’s war’n aber lauter Schulde.

Sie sagt, sie tät viel erbe
’s warn aber lauter Scherbe

Sie sagt, ich sollt sie küsse
Die Mutter sollts net wisse

Sie sagt, ich sollt sie nehme
Ich braucht mich nicht zu schäme

Der Sommer ist gekomme
Ich Hab sie net genomme

Text und Musik: Verfasser unbekannt
Noch ähnliche Lieder: Erk I, 5, 14 (mit Mollweise). Meier S. 116. Meinert S. 50. Hoffmann, Schlesische Volkslieder, Nr. 69. Kommersbücher. — Das Gegenstück dazu bei Simrock Nr. 213, überschrieben: „Was sie erfahren hat…“ wie oben.

.