Liederlexikon: Ich ging einmal spazieren

| 1830

„Ich ging einmal spazieren“ ist ein erotisches Lied, das mindestens seit 1830 auch schriftlich überliefert ist. Es ist in zahlreichen Variationen mitgeteilt worden, die alle etwa so beginnen:
Ich ging einmal spazieren, hm, hm / Mit meiner Allerliebsten ….
Wir waren ganz alleine, hm, hm / Wir waren ganz alleine



mp3 anhören CD buch



Ich ging einmal spazieren im Archiv:

Einmal tät ich spazieren (Jägerlied)

Einmal thät ich spazieren Sunderbar allein: Was thät doch mich verführen? Ein Weglein das was klein Das sauber und lustig was Mit dem da thät ich finden Mit meinen schnellen Winden Ein Thierlein in dem Gras. Die Hündlein thäten bellen Das Thierlein an; Ich ließ mein Hörn erschellen Garwohlgethan. Das Thierlein leibfarb was; Es liebet mir im Herzen Ich jagts

Ein junger Knab gassaten ging (1582)

Ein junger Knab gassaten ging wohl um der Jungfern willen Er ging vor ihr Schlafkämmerlein Steh auf mein Schatz und laß mich ein ich hab schon lang gestanden Hast du schon lang gestanden hier rein darf ich dich nicht lassen doch schwörest du mir sieben Eid daß dich Niemand gesehen hat so will ich rein dich lassen Die sieben Eid

Es waren zwei Königskinder

Es waren zwei Königskinder, Die hatten einander so lieb, Sie konnten zusammen nicht kommen, Das Wasser war viel zu tief. „Ach, Liebster, könntest du schwimmen? so schwimm doch herüber zu mir! Zwei Kerzen will ich anzünden, Und die sollen leuchten dir.“ Da war eine falsche Nonne, Die tat, als ob sie schlief. Sie tat die Kerzen auslöschen Der Jüngling der sank so tief

Mehr zu Ich ging einmal spazieren