Bremer Stadtmusikanten

Hochzeit: Ansingelied am letzten Hochzeitabend

Am letzten Hochzeitabend bringen die Nachbarinnen und Freundinnen der jungen Frau einen Rocken, d. h. an einem ziemlich starken jungen Eichstamm (früher wohl nur ein starker Rockenstiel), einen dicken Hanfzocken (eine Keit, Kvit), an welchem zuweilen Eierschalen, Werg, hölzerne Löffel etc. hängen. Dabei singen sie in der Hausflur dieses Lied:

Wir wollen gehn, wir wollen stahn
Wir wolln der jungen Frau den Rocken trag´n
Ei, was trag´n wir ins Haus? Viel Ehr und Glück
Auch so viel Zufriedenheit, Auch so viel der guten Zeit
Auch so viel Ueberfluß Und viel der guten Jahr!
Und viel Kornähren Und viel der heißen Zehrung!
Gibt ihr Gott ein´ jungen Sohn, So nützt sie ihm mit Glück!
Hört hier, ihr Mann, der Bräutigam
Was wir euch wollen sag’n:
Eure Frau die sollt ihr lieben Die jungen Mädchen lassen gehn!
Hört ihr, ihr Frau, de Braut
Was wir auch wollen sag’n:
Euern Mann den sollt ihr lieben, Die jungen Knechte lassen gehn!

(Streit um den Rocken:)

Nehmt ihn, zerbrecht ihn! Könnt ihr ihn nicht zerbrechen
So stirbt euch eure junge Frau In dem allerersten Jahr.

Jetzt ergreifen die im Zimmer den Rocken und ziehen ihn trotz des Widerstandes der draußen Stehenden hinein, worauf ihn der junge Mann mit der bereit gehaltenen Axt zerhaut (früher wohl über das Knie brach). Darauf singen die in der Hausflur:

1. Wir treten auf den Besen, Wir wollen gerne essen!
2. Wir treten auf ein Zinken, Wir wollen gerne trinken!
3. Wir treten auf den Ofen, Wir wollen gerne Braten.
4. Wir treten auf ein Bott’chen (Faß), Wir wollen gerne Kraut’chen.
5 Wir treten auf Plunzen (Klumpen) Wir wollen gerne dunzen (schwellen).
6. Wir treten auf ein Schweinchen Wir wollen gerne Weinchen.
7. Wir treten auf ein Diel, Wir wollen gerne viel.
8. Gebt ihr uns immer Wein, So wirds eur‘ Ehre sein!

Anderer Schluß

5. Wir treten auf die Planken Wir wollen gerne danken.
6. Wir treten auf den Kirbiß, Daß der Bräutgam geb was Mürbes.
7. Wir treten auf den Zappen, Daß die Braut uns gab ein Lappen.
8. Der Bräutgam hat noch einen Hahn, Ach, den fressen die Zigeuner.
9. Die Braut hat noch ein Hähnlein, Ach, das muß aus dem Topfe gehn:

Nun macht euch fröhlich!
aus Siebenbürgen

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Brauchtum | Hochzeitslieder
Liederzeit: (1900)
Schlagwort: |

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.