Zigeuner

| 2017

„Zigeuner“ ist ein im heutigen Kontext meist abwertend verstandener, überwiegend in rechtsextremen Publikationen verwendeter Sammelbegriff für die verschiedenen Gruppen der Sinti und Roma. Insbesondere im 19. Jahrhundert wurde der Begriff gleichzeitig romantisierend wie diskriminierend verwendet. Zur genaueren Erläuterung des Begriffs siehe den Wikipedia-Artikel, hier geht es um Lieder über „Zigeuner“.

CD buch






"Zigeuner" im Archiv:

  • Die Zigeunerfrieda (in: Onkel Knolle)
    „Onkel Knolle“ erschien im letzten Kriegsjahr 1918 in der 2. Auflage im Verlag von H. Mühlberger , Augsburg 1918. Die erste Auflage war 1910 in Donauwörth in Bayern herausgekommen. Geschrieben hat den Text Georg Dennler und die Zeichnung stammen von Pommerhanz. Darin enthalten ist die Geschichte der „Zigeuerfrieda“ , eine finstere Erziehungsgeschichte, die aber womöglich genau […]
  • Die Zigeunerfrieda (Onkel Knolle , 1910)
    „Die Zigeunerfrieda ist eine von 6 Geschichten aus dem Kinderbuch Onkel Knolle, das im Stile des Struwelpeter die Streiche bzw. Laster böser Buben oder Mädchen erzählt, deren schlimmes Ende die kleinen Leserinnen zur Bravheit motivieren soll. Und weiter heißt es: Die hier zitierte Geschichte aus einem deutschen Kinderbuch von 1910 gehört „zu jenen äußerst folgenreichen Prägungen […]
  • Drei Zigeuner fand ich einmal
    Drei Zigeuner fand ich einmal liegen an einer Weide als mein Fuhrwerk mit müder Qual schlich durch die sandige Heide Hielt der eine für sich allein in den Händen die Fiedel spielt umglüht vom Abendschein sich ein feuriges Liedel Hielt der zweite die Pfeif im Mund blickte nach seinem Rauche als ob er vom Erdenrund […]
  • Gegen Hurrapatriotismus (1910)
    SPD in der Bremer Bürgerschaft Antrag, betreffend die Schulfeiern am Sedantage und zum Geburtstag des Kaisers Der Abgeordnete Henke begründet den folgenden Antrag der SPD: Die Bürgerschaft ersucht den Senat, die Schuldeputation anzuweisen, die Schulfeiern am Sedantage und zu Kaisersgeburtstag aus dem Lehrplan der Schulen zu streichen. Herr Henke:“… Was uns in der Hauptsache veranlaßte diesen […]
  • Hochzeit: Ansingelied am letzten Hochzeitabend
    Am letzten Hochzeitabend bringen die Nachbarinnen und Freundinnen der jungen Frau einen Rocken, d. h. an einem ziemlich starken jungen Eichstamm (früher wohl nur ein starker Rockenstiel), einen dicken Hanfzocken (eine Keit, Kvit), an welchem zuweilen Eierschalen, Werg, hölzerne Löffel etc. hängen. Dabei singen sie in der Hausflur dieses Lied: Wir wollen gehn, wir wollen […]
  • Ich kenne Europas Zonen (Lied des Zigeuners)
    Ich kenne Europas Zonen vom Ural bis westlich Paris.Die Händel der großen Nationender Klassen und Konfessionensind für mich nur großer BeschissIch bin ein gemeiner, zerlumpter Zigeunerich habe keine Heimat, kein Geldnur mein Pferd und die sonnige Welt Ich streifte von Hollands Grachten bis weit in das russische Reich.Ich konnte die Menschen betrachten und lernte sie […]
  • Im Nebelgeriesel im tiefen Schnee (Zigeunerlied)
    Im Nebelgeriesel, im tiefen Schnee Im wilden Wald, in der Winternacht Ich hörte der Wölfe Hungergeheul Ich hörte der Eulen Geschrei Wille wau wau wau Wille wo wo wo wito hu Ich schoß einmal eine Katz´ am Zaun Der Anne, der Hex ihre schwarze Katz Da kamen des Nachts sieben Wehrwölf zu mir Es waren […]
  • Im Wald im Wald im frischen grünen Wald (Zigeuner-Chor)
    Im Wald, im Wald im frischen, grünen Wald im Wald, wo´s Echo schallt im Wald, wo´s Echo schallt da tönet Gesang und Hörnerklang so lustig den schweigenden Forst entlang Trara, trara!Trara, trara, trara! Die Nacht, die Nacht die rabenschwarze Nacht! die Nacht! Gesellen, wacht, durchwacht die ganze Nacht! Die Wölfe lauern und sind nicht fern das […]
  • Lustig ist das Zigeunerleben
    Lustig ist das Zigeunerleben,Faria, faria, fum.Brauchen dem Kaiser kein Zins zu geben,Faria, faria, fum.Lustig ist´s im grünen Waldwo des Zigeuners AufenthaltFaria, faria, faria, fariaFaria, faria, fum. Auf dem Stroh und auf dem Heuda machen wir uns ein großes Feu´rblinzt uns nit als wie die Sonn´so leben wir in Freud´und Wonn´  Sollt uns einmal der Hunger […]
  • Sagts allen Kindern nah und fern
    Sagts allen Kindern nah und fern daß Jesus für uns kam daß er die Kleinen grade liebt Und in sein Reich sie nahm Und siehst ein Kindlein schmutzig braun du dort am Wege stehn „Zigeunerkind, auch du darfst mit dich will der heiland sehn“ In Afrika manch Sklavenkind seufzt noch in tiefer Not Der Heiland […]
  • Taterdans Taterdans
    drei di mal herum Taterdans Taterdansdrei di mal herumdideldum Je zwei Kinder mit kreuzweise angefaßten Händen durchwandern den Spielplatz, wobei sie obige Zeilen singen. Bei den letzten Worten reißen sich die Kinder erst nach der einen, dann nach der anderen Seite herum. Böhme (1897) erklärt „Tatertanz = Tanz der Tataren ( Zigeuner )“ aus Oldenburg […]
  • Über die Heide braust der Wind (Zigeunerlied)
    Über die Heide braust der Wind Hoiho! der säubert die Haare Wenn ich mit Pack und Weib und Kind Kreuzquer darüber fahre Meine Hann´, das lahme Luder, schläft Der andere hilft drücken Der derbe dritte aber heult Meiner Alten auf dem Rücken Die zieht mit mir und schimpft mit mir Vor dieser verfluchten Karre So […]


  • Mehr zu Zigeuner