Bremer Stadtmusikanten

Ade du liebes Waldesgrün ade

Abschiedslieder | Wanderlieder | , | | 1836 |

mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Ade du liebes Waldesgrün ade":

Ade du liebes Waldesgrün ade

Ade, du liebes Waldesgrün
Ade! Ade!
Ihr Blümlein mögt noch lange blühn
Ade! Ade!
Mögt andre Wandrer noch erfreun
und ihnen eure Düfte streun
Ade!

Ade, ihr Felsen braun und grau
Ade! Ade!
weiß Gott, wann ich euch wiederschau
Ade! Ade!
mir ist das Herz so trüb und schwer
als rief´s, du siehst sie nimmermehr
Ade!

(Ade, du lieber Tannenwald
Ade! Ade!
Wie rief die Scheidestund so bald
Ade! Ade!
Mir ist das Herz so trüb und schwer
Als rief´s: du siehst ihn nimmermehr
Ade!)

Und scheid ich auch auf lebenslang
Ade! Ade!
O Wald, o Fels, o Vogelsang
Ade! Ade!
An euch, an euch zu aller Zeit
gedenke ich in Freudigkeit!
Ade!

Text: Johann Nepomuk Vogl (1836)
Musik: Gustav Rebling (auch Heinrich Esser , 1855?)

in Liederbuch des Handwerker-Vereins zu Potsdam (1859) – Bundesliederbuch der Deutschen in Böhmen (ca. 1900) — Deutscher Sang (1903) — Wander-Liederbuch (1927) —

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Ade du liebes Waldesgrün ade":

Ade du liebes Waldesgrün ade

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.