Hamburg

Hamburg

Über einhundert Hamburger Lieder, Lieder aus Hamburg oder über Hamburg, Hamburger Kinderreime, Gedichte und Redensarten


Lasst uns mal das Lied anfangen (Hamburger Gesellenaufstand 2)

Lasst uns mal das Lied anfangen, wie´s in Hamburg ist gegangen auf der Zimmerherberg Rau, rau, rau, diedeldau, rum mit de Buddel, ick sup di to, auf des Krauters Kosten. Tut an anderen Orten ihr kommen, sagt die Meister hab´n genommen Geld aus unserer Lade. Gesellen gingen nach Altona raus, blieben in dem Herbergshaus, liessen die Arbeit ruhen. Als sechs

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Freiheitslieder | Region: | | 1750


Hamburg ist ein schönes Städtchen

Das heute noch bekannte Lied „Hamburg ist ein schönes Städtchen“ geht zurück auf ein Lied von 1786: „Halle ist ein schönes Städtchen so gar nah am Wasser liegt“ berichtet auch schon damals von käuflichen Mädchen dort. Es ist in einer Flugschrift ohne Melodie im Berliner Staatsarchiv zu finden. Das Lied war womöglich verboten und hat sich dann mündlich verbreitet, vermutlich

| Region: , , , | 1840


Wollen wir mal das Lied anfangen (Hamburger Gesellenaufstand)

Woll´n wir mal das Lied anfangen Wie´s in Hamburg uns ergangen Auf der Zimmerherberg. Refrain: Rau, rau raudideldau Rum mit de Buddel Ick sup di tau Wohl auf des Krauters Kosten! Gesellen, die gingen nach Altona raus Lebten da in Saus und Braus Auf des Meisters Kosten Als sie kamen vors Altonaer Tor Stand die Bürgerwehr davor Wollt´ sie nicht

Arbeiterlieder | Freiheitslieder | Region: | | 1850


Hamburg ist ein schönes Städtchen (vor 1856)

Hamburg ist ein schönes Städtchen weils so nah am Wasser liegt weil so  nah, weils so nah am Wasser liegt Drinnen gibts so schöne Mädchen daß man sich in sie verliebt daß man sich, daß man sich in sie  verliebt Gerne möcht ich zu ihr gehen wenn der Weg so weit nicht wär wenn der Weg, wenn der Weg so

Liebeskummer | Region: , | 1856


Ich ging einmal nach Hamburg hinein

Ich ging einmal nach Hamburg ´nein und das war beim Mondenschein und da stellt ich mich wohl als Tirolerin in meinem Sinn da liegt was drin Zum Traleria, ia holdrio , daria holdrio, daria holdrio zum Traleria, ia ho Ich ging die Straßen hin und her ob denn nichts zu machen wär´ und da stellt ich mich wohl als Tirolerin

Frauenlieder | Region: , | 1900


Als ich einst nach Hamburg kam

Als ich einst nach Hamburg kam Waren schöne Mädchen da Die schönste suchte ich mir aus Nahm sie mit nach meinem Haus Legt´ sie auf mein Kanapee Hob das Röckchen in die Höh Dreimal rein und dreimal raus Kam ein kleiner Jakob raus Jakob wurde Zimmermann Zimmermann schlägt Latten an Latten woll´n genägelt sein Mädels woll´n gevögelt sein Text und

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Erotische Lieder | Region: | 1910


Ich kehrte einst in Hamburg ein

Ich kehrte einst in Hamburg ein Beim hellen lichten Mondenschein Ich wollt mal strippen, strappen, struh Dirallalla, struh dirallalla Die ganze Nacht Da kam ich vor ein großes Haus Ein hübsches Mädchen schaut´ hinaus Hier können Sie strippen, strappen Ach lieber Herr, kommen Sie doch rein Wir sind ja beide ganz allein Sie legte sich aufs Kanapee Und hob die

Erotische Lieder | Region: | | 1910


Als ich in Hamburg war eh du mon dieu

Als ich in Hamburg war eh du mon dieu, mon dieu, Als ich in Hamburg war eh du mon dieu, Sah ich ein schönes Kind, Voller Liebe war ich toll und blind sacre di bleu Ich nahm sie sanft am Arm eh du mon dieu, mon dieu, Sie aber schnauzte mich an eh du mon dieu Meinen Sie denn, ich

Erotische Lieder | Liebeskummer | Region: | 1910


Hamburg ist ein schönes Städtchen (Huren, 1910)

Hamburg ist ein schönes Städtchen Schrumm, schrumm weil es an der Elbe liegt Schrumm, schrumm! Drinnen gibt  viel schöne Mädchen Gibt s schöne Mädchen, Aber keine Jungfern nicht Schrumm, schrumm Dorn und Disteln stechen sehr Stechen sehr Falsche Liebe noch viel mehr Noch viel mehr. Lieber will ich nach Dorn und Disteln gehn Als bei einem falschen Burschen stehn Ei,

Erotische Lieder | Liebeskummer | Studentenlieder | Region: , , | 1910


In Hamburg da bin ich gewesen

In Hamburg da bin ich gewesen In Samt und in Seide gehüllt Meinen Namen den darf ich nicht nennen Denn ich bin ja ein Mädchen fürs Geld Mein Bruder, der hat mir geschrieben Ach Schwester, ach, kehr doch zurück Deine Mutter liegt schwerkrank darnieder Sie beweinet ihr einziges Glück Da hab ich ihm wieder geschrieben Ach Bruder, ich kann nicht

Erotische Lieder | Frauenlieder | Region: | | 1914




mp3 anhören CD buch

Über einhundert Hamburger Lieder, Lieder aus Hamburg oder über Hamburg, Hamburger Kinderreime, Gedichte und Redensarten

Hamburg

Lieder rund um Hamburg

Baden und Württemberg (333) - Bayern (431) - Berlin (353) - Brandenburg (256) - Bremen (124) - Hamburg (108) - Hessen (555) - Mecklenburg – Vorpommern (38) - Niedersachsen (131) - Nordrhein-Westfalen – Rheinland und Westfalen (420) - Rheinland-Pfalz – Pfalz (120) - Saarland – Saar (12) - Sachsen (529) - Sachsen und Anhalt (67) - Schleswig-Holstein (114) - Thüringen (301) -

Noch mehr Volksliederorte;

Deutschland - Europa - Welt - Flüsse - Gebirge -