Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (Böhme) von A - Z ..

Alle Lieder aus: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (Böhme).

Blo Blo Fingerhot Hätt mehr Geld, dat wär jot Blomen alle Dage Jumfer sie moß stell do stohn bes mer dreimal om sie gohn Jumfer sie moß danze in einem großen Kranze Krieg´, wen do krieg´ kanns bei Weyden , Köln vor 50 Jahren S,82 , Simrock 847 – Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897 ...

Kinderspiele | | 1890


siehe  Paarlaufen oder Haschhasch ...

Kinderspiele | | 2009


Die Kinder stellen sich paarweise (Seite an Seite) hinter einander auf. An der Spitze vor ihnen steht ein Einzelner (der einsame Witwer, Hauptmann, der Häscher, das Böckchen) mit dem Gesicht nach vorn. Er soll nicht seitwärts nach den andern blicken, weshalb alle ihm zurufen „Böckchen, Böckchen, schiele nicht!“ Er klatscht in die Hände und ruft ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | | 1897


Auf einem freien Platze stellt sich einer fest hin, hat den Oberkörper vorgebeugt, die Arme eingezogen und die Hände fest auf die Knie gestützt. Die Übrigen springen über ihn hinweg, indem sie durch Auflegen der Hände auf seine Schultern sich einen Schwung geben. Wer zuerst hinübergsprungen ist, stellt sich in einiger Entfernung auch als Bock ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | | 1880


Einer hält Bohnen in verschlossener Hand und läßt die Zahl derselben vom anderen erraten, indem er spricht: „Mis Schöfli weidet“ (Mein Schaf weidet) „Mis au“ (Antwort: Meins auch) Unter wellem Baum?“ (Unter welchem Baum?) Der Ratende deutet auf einen der verdeckenden Finger an des anderen Hand. Ist dann die Zahl erraten, so werfen beide ihre ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | | 1897


An einer Stelle des Spielplatzes wird ein Freimal gezeichnet. In dieses begibt sich dasjenige Kind, das durch Abzählen „Böses Tier“ geworden ist. Alle übrigen Mitspieler bilden in einer Entfernung von 4-6 Schritten einen Halbkreis um dasselbe und sprechen: „Wir möchten gerne in den Garten geh´n wenn nur das böse Tier nicht käm´ Die Glock schlägt ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | | 1897


Die Kinder stellen sich paarweise , ein Knabe und ein Mädchen, hintereinander auf. Einer steht an der Spitze, den andern den Rücken zukehrend und ruft „Brillo“ . Auf diesen Ruf muß das letzte Paar vorwärts an Brillo vorbeilaufen und zwar eins zur Rechten und eins zur Linken. Gelingt es dem Paare, sich wieder vorn zu ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | | 1897


Ein Kind sitzt als Brunnenfrau auf einem Schemel, die anderen umgehn es im Kreise und zupfen es während des Liedes. Kann die Brunnenfrau hierbei eins erhaschen, ohne sich vom Schemel zu rühren, so tritt der Gefangene an ihre Stelle. Man singt neckend: Brunnenfrau Brunnenfrau zieh mich in den Brunnen bei Schuster , 207 , aus ... Weiterlesen ... ...

Allgemein | Kinderspiele | | 1897


Buko von Halberstadt bring min lütte Deren watt en paar Schuh mit Ringen da kann min lütte Dern up springen Obige Fassung aus Brandenburg : Pocci und Raumer 33 ++++++++++++++++++ Diese Fassung in Kinderlieder aus des Knaben Wunderhorn (1913): Buko von Halberstadt bring doch unse Kindeken wat Wat soll ik em denn bringen? en paar ... Weiterlesen ... ...

Kinderlieder | Kinderreime | Nikolaus-Lieder | Schlaflieder | Liederzeit: | 1810


Bum Bam beier de Köster mag kie´n Eier Wat mag heu denn? Beer en de Kann Speck en de Pann Oh, wat dat för´n leckern Mann Text und Musik: Verfasser unbekannt Diese Variante von Bim Bam Beier mündlich aus Oldenburg und Umgebung, ähnlich am Niederrhein bei Erk III 29 in: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1895) ... Weiterlesen ... ...

Kinderreime | Liederzeit: | 1840


Der Berg ist mein Ein Knabe (A) steht auf einem Hügel oder Sandhaufen, die anderen Kinder (B) suchen ihn durch raschen Anlauf herabzustoßen und an seine Stelle zu kommen. Wem das gelingt, der nimmt unter dem Rufe „Der Berg ist mein“ oder „Der König ist in seiner Burg!“ seinen Platz ein bis ihn dasselbe Schicksal ... Weiterlesen ... ...

Allgemein | | 2010


Holland In Holland heißt das Plumpsack-Spiel „De Vlugt of Sackjagen“ oder auch „Den Sack tedragen“. Der Ruf dabei lautet „Cop Cop Heeft ghelecht (Hühnchen hat gelegt)“ . In Brabant heißts Stootball . Das Plumpsackspiel ist in ganz Deutschland gekannt, hat aber in verschiedenen Gegenden andere Namen und andere Spielreime: so wie hier in Holland – ... Weiterlesen ... ...

Allgemein | Kinderspiele | | 2009


I: Da kommen zwei Herren aus Lünefeld juchheisasa Filadi II: Was wollen zwei Herren aus Lünefeld juchheisasa Filadi I: Sie wolln die jüngste Tochter frein. juchheisasa Filadi II: Und wer soll denn der Bräutigam sein. juchheisasa Filadi I: Das soll der Kaiser selber sein. juchheisasa Filadi II: So nehmt sie hin mit Freuden. juchheisasa Filadi ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | | 1880


Da kommt die Maus da kommt die Maus Klingelingeling! Ist der Herr zu Haus? (Das Ohrläppchen des Kindes ist die Türklingel. Heißt es auf die Frage „ja“, so wird der Herr besucht, heißt es „nein“, so wird er gesucht.) bei Simrock (1848, Nr. 8)  – Deutsches Kinderlied und Kinderspiel Lewalter (1911, Nr. 13) Kommt ein ... Weiterlesen ... ...

Kinderreime | Kleinkinder | | 1848


Da oben auf dem Kirchhof da steht ein blauer Stein viderallala, viderallala viderallalalala Und wer den Schatz verloren hat Der nimmt zwei für ein´n viderallala, viderallala viderallalalala Ich geb´ ihm eine Hand zur Freundschaft und zum Pfand viderallala, viderallala viderallalalala Ich nehm mein Hütlein ab und sag ihm guten Tag viderallala, viderallala viderallalalala Ich geb ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | Liederzeit: | 1897


Daer komt een Kannonikjen Heyflank Koliflank Jufrou Eli Flanke Spaansche Blanke Spaansch nood Wat woun dat Kannonikjen hebben Heyflank Koliflank Jufrou Eli Flanke Spaansche Blanke Spaansch nood Ik woud graag uw Dochter hebben Heyflank Koliflank Jufrou Eli Flanke Spaansche Blanke Spaansch nood Wat woud gy met myn Dochter doen Heyflank Koliflank Jufrou Eli Flanke Spaansche ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | 1842


Danz mi mal den Fidelfumfei Fidelfumfei, mein Schwager Wer is hier in dissen Kranz da mi kann behagen Krischan Meyer Krischan Meyer mein bester Freund krieg mi echter bi´n Kragen kunt he nich, so haal ich em met twee beslag´nen Wagen in Bremer Kinderreime 33 , ähnlich in Oldenburg : Danz mal um den Fidelfumfei ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | Liederzeit: | 1897


Danz mien Moder den Kiewitt den Kiewitt dat kann ik nich do schloog se mich do weend ik do geewse mi´n Botterbrod do lachd ik in Bremer Kinderreime , 30 – nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) — vergleiche auch Böhme ´s Hinweis auf den Kiewitztanz ...

Kinderreime | Tanzlieder | | 1895


Aus der Kernen der Zwetsche (des Pfirsichs, der Aprikose) machen sich die Kinder Pfeifen, indem sie die flache Seite des Kerns so lange auf einem Stein reiben, bis ein Loch entsteht. Dann höhlen sie den Kern aus und pfeifen darauf. so steht´s bei Lewalter . mündlich aus Kassel 1911 , „Deutsches Kinderlied und Kinderspiel“, Nr. ... Weiterlesen ... ...

Allgemein | Kinderspiele | | 1911


Darf ich ein Englein aufziehen Ja Kanns Tanzen? Ja Kind: Frau Bas wollt ihr nicht so gütig sein und wollt zu mir auf die Stube kommen? Mutter Gottes: Nein, Sie haben böse Hunde Kind: Ja, aber sind an zwanzigfache Ketten gebunden Mutter Gottes: Ja, so will ich eben kommen Ähnlich dem Vogtländischen Engeltragen und dem ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | | 1890


Haal up de Bruggen Zwei Kinder, die sich bei den Händen fassen und die Arme hoch halten, bilden eine Pforte, durch welche die andern, sich hintereinander festhaltend und bückend, durchschlüpfen. Der Letzte wird von den beiden Pförtnern wo möglich abgeschnitten und gehangen. Zum Eingang wird gesprochen: Haal up de Bruggen haal dal de Bruggen den ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | | 1893


Zwei Knaben , die König reichen als Leiter des Spiels sich die Hände und bilden mit den Armen die Brücke. Zuvor haben sie miteinander Namen verabredet: Engel-Teufel , oder Feuer-Wasser, Sonne – Mond , Honig – Syrup etc. Die andern Kinder stellen sich hintereinander auf, fassen sich bei der Schulter oder der Hüfte fest und ... Weiterlesen ... ...

Kinderspiele | | 1897


C´est chez nous si corridor et donne C´est chez nous si corridor et donne Das ist bei uns so gang und gäbe Lautmalerische Verballhornung des Französischen bei Lewalter , in Deutsches Kinderlied und Kinderspiel 1911 , mündlich aus Kassel , Nr. 523 ...

Allgemein | | 1911


Die Knaben teilen sich in zwei Parteien, eine, die stehen muß und eine, die springt. Der größte Knabe stellt sich an einen Baum oder vor eine Wand, die Hände auf die Knie oder an den Baum gestemmt. Hinter ihn stellt sich ein zweiter ebenfalls gebückt und an den ersten sich anhaltend, dann folgt ein dritter, ... Weiterlesen ... ...

Allgemein | Kinderspiele | | 1897


Pfeil und Bogen Die Schilfstengel geben Pfeile zu Flitzebogen, die die Kinder aus kräftigen, biegsamen Gerten herstellen, oder auch Hummen. so steht´s bei Lewalter . mündlich aus Kassel 1911 , „Deutsches Kinderlied und Kinderspiel“, Nr. 125 ...

Allgemein | | 2008


Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (Böhme) von A - Z: