Deutscher Liederhort von A - Z ..

Alle Lieder aus: Deutscher Liederhort.

Ade zur guten Nacht! Jetzt wird der Schluss gemacht, Dass ich muss scheiden. Im Sommer da wächst der Klee, Im Winter, da schneit´s den Schnee, ich muss dich meiden Es trauern Berg und Tal, Wo ich viel tausendmal Bin drüber gangen; Das hat deine Schönheit gemacht, die hat mich zum Lieben gebracht mit großem Verlangen. ... Weiterlesen ... ...

Abschiedslieder | Liebeskummer | Liederzeit: | 1840


Adje mein Liebchen ich muß fort muß wandern an ein´ andern Ort marschieren in das weite Feld es fehlt mir bloß an Geld Adje, mein Liebchen, es muß geschehn wir müssen ja zum Kampfplatz gehn nach Luxemburg am deutschen Rhein dabei muß ich auch sein Drum lebe wohl und weine nicht und wenn mir gleich ... Weiterlesen ... ...

Abschiedslieder | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1844


Af af ehs Hiärtn nid schlafts ma so lang De Nacht is vaganga, nu dagt es ja schon Schauts nuar dahear, Schauts nuar dahear Wie fairizt das Stearndl je lenga je mear Zu Bethlehem drunt’n geht nida da Schain Es muäß ja was englisch vaborgn drunt sain An alda Stall, an alda Stall Dear schaint und ... Weiterlesen ... ...

Weihnachtslieder | Liederzeit: | 1817


Afm Wassa bin i gfoahr’n Hab koan Ruda nid braucht ’s Karasstärn han i g’learnt Hab koan Schulmoasta braucht Von uns zwoa Mal Wegs is a Wald und a See Und da schwimmt a schöns Diärndl Kimmt nimm’r in d‘ Heh Afm See bin i gschwumma Afm See bin i gfoahrn I — äz hani ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1817


Alexander der große, der große große Held der schlug den Napoleon im offnen Feld bei Moskau da war die große große Schlacht Napoleon verlor seine Kriegesmacht: Hurrah, hurrah, hurrah Die Kosaken die sind da Sie tragen lange Bärte – Wie die Teufel stehn sie da. Und er schrie, daß sich Gott im Himmel hoch erbarm: Wie ... Weiterlesen ... ...

Politische Lieder | Satiren | Liederzeit: | 1812


All enk Nachbarsleuten Hab i anzudeuten dass am Sonnta bei uns Kirtag is Tuts enk schö benehme wenn ma z’samme keme daß nit ebba so wie sonst’n is Ös kommts wohl danebn a schö lustigs Lebn Daß ma do a Freud a haben kann Drum tuats zsamma richtn Enk‘ ra Kirte-Geschichtn Und machts geschwind di Kirta-Nudeln ... Weiterlesen ... ...

Feste und Feiern | Liederzeit: | 1842


All mein Flachs und all mein Werg Das hab ich aufgesponnen Frau Mutter, ich habs zuvorgesagt. Ich taug zu keiner Nonnen! Nonnenleb’n ist mir nicht geb’n Ich kann nicht länger warten Viel lieber ist mir ein junger Gsell Denn Einer im grauen Barte Text und Musik: Verfasserin unbekannt Scheinbar Rockenstubenlied in Deutscher Liederhort II (1897, ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Liederzeit: , | 1740


All mein Gedanken, die ich hab Die sind bei dir Du auserwählter ein´ger Trost Bleib stets bei mir Du, du, du sollst an mich gedenken Hätt´ ich aller Wünsch Gewalt Von dir wollt´ ich nicht wenken Du auserwählter ein´ger Trost Gedenk daran Leib und Gut, das sollst du gar zu eigen han Dein, dein, dein ... Weiterlesen ... ...

Hofelieder | Liebeslieder | Liederzeit: | 1460


Alle die willen naer Island gaen om Kabeljau te vangen Ende vischen met verlangen Naer Iseland, naer Iseland naer Iseland toe tot driendertig ryesen zy zyn nog nie moe Text und Musik: Verfasser unbekannt in E. de Chouseemaker, Chants pop. de Flamands, S. 251, Nr. 65 (siehe auch die Neudichtung „Wer will mit uns nach ... Weiterlesen ... ...

Lieder zur See | Liederzeit: | 1850


Alle Leute sollen‘ s wissen warum meine Tränen fließen und mein Herz so traurig ist Lebe wohl, vergiß mein nicht ! Liebes Mädchen, ’s geht zu Ende Reich mir deine zarten Hände Und dein holdes Angesicht Lebe wohl, vergiß mein nicht! Vater, Mutter Wollens nicht leiden Darum müssen wir uns scheiden In ein Land, wo’s besser ... Weiterlesen ... ...

Abschiedslieder | Liebeskummer | Liederzeit: | 1877


Alle Leute sollen‘ s wissen warum meine Tränen fließen und mein Herz so traurig ist Lebe wohl, vergiß mein nicht ! Text und Melodie: Verfasser unbekannt Deutscher Liederhort (1893, Nr. 619 – dritte Melodie) ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1850


Allerschönster Engel allerschönstes Kind Komm eile dich und küsse mich nur mache geschwind All darum so bitt ich dich Komm mein Schatz und küsse mich Mein allerschönster Schatz Vergiß mein nicht Deine schwarzen Augen die haben mich verführt dein Zuckermund hat manche Stund Mein Herz gerührt All darum so bitt ich dich Komm mein Schatz und ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1777


Alles was in Lüften schwebet kommt von einer Taube her Tauben sind gar schöne Tier Tauben die gefallen mir Morgen früh um halber achte Steig ich aus meim Bettchen raus Seh was meine Tauben machen Ob sie noch am Leben sein Kommt es um die Mittagsstunde Fliegen sie nach Nahrung aus O da wird mir ... Weiterlesen ... ...

Bauernlieder | Kinderlieder | Weitere Volkslieder | Liederzeit: | 1840


Alleweil rappelts am Scheuertor alleweil rappelts am Haus alleweil ist ja mein Schätzche draus alleweil gehn ich hinaus. Bist du denn gör nit mein lieber Schatz Bist du denn gör nit mehr mein? Ich häbb dich so oft und so treu geliebt Kann es denn gör nit mehr sein? Schwimmen die Fische im Teisch herum Stecken ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Tanzlieder | Liederzeit: | 1860


Als Chur»Sachsen das vernommen Dass der Türk vor Wien war kommen Rüst er seine Völker bald Tät sich eilend dahin machen Da hört man das Pulver krachen Da wurden viel Bluthunde kalt Raus mit einer frischen Karten Wollt ihr Türken denn nicht warten Jetzt schneiden wir Toback ein Lange Pfeifen und Guweden Wollen wir euch ... Weiterlesen ... ...

Historische Lieder | Liederzeit: | 1683


Als der Großvater die Großmutter nahm da war der Großvater ein Bräutigam Mit mir und dir ins Federbett mit mir und dir ins Stroh! Text und Musik Verfasser unbekannt In Taubert’s Tanzmeister (Leipzig 1717) ist dieser Tanz beschrieben; der alte Taubert, geboren 1670, kannte ihn schon aus seiner Jugend. In Seb. Bach’s Bauerncantate (um 1740) kommt der ... Weiterlesen ... ...

Tanzlieder | Liederzeit: | 1700


Als der liebe Gott die Welt erschaffen da schuf er Vögel Rindvieh und auch Affen. Und mitten in die große Welt hat er den Adam ganz alleine hingestellt als nun dieser ist allein geblieben folglich keinen Handel hat getrieben sagt, womit vertrieb er sich die Zeit? Das verschweigt des Sängers Höflichkeit Als die Langeweil den ... Weiterlesen ... ...

Balladen | Couplet | Ehelieder | Liederzeit: | 1830


Als der Wächter auf dem Turme saß rief er mit heller Stimme: Steht auf, steht auf, ihr jungen Leut! Wo eins oder zwei beisammen leit, Der Tag fängt an zu leuchten, zu leuchten. Das Mädchen wohl aus dem Bette sprang, Den Tag wollt sie beschauen „Sei still, sei still, mein junger Knab! Es sind noch ... Weiterlesen ... ...

Tagelieder | Liederzeit: | 1880


Als die große Stadt Belgarad Joseph der Zweit belagert hat da mußt Laudon kommandieren wie den Streit man sollte führen drauf trat er mit seiner Macht vor die Türken in die Schlacht. Text: Verfasser unbekannt Musik: auf die Melodie von „Als es kam um Mitternacht“ in Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 336 , „Laudon vor Belgrad“) Text ... Weiterlesen ... ...

Historische Lieder | Liederzeit: | 1789


Als die Juden den Herrn gefangen nahmen Da liefen die Jünger davon Den Petrus hat einer am Mantel dertappt ha Glatzkopf, jetzt hab i di schon Der Peter zog seinen Säbel und wollt damit z’hauen anhebn Er haut aber ganz miserabel Die meisten Streich ganga darneben Der Herr gab ihm ein Deuter ei Peter steck ... Weiterlesen ... ...

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1807


Als die Preußen marschierten vor Prag Vor Prag, eine wunderschöne Stadt Sie haben ein Lager geschlagen Mit Pulver und mit Blei ward´s betragen Kanonen wurden aufgeführt Schwerin hat sie da kommandiert Einen Trompeter schickten sie hinein, Ob sie das Prag wollten geben ein, Oder ob sie es sollten einschießen. „Ihr Bürger laßts euch nicht verdrießen! ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1757


Als die wunderschöne Anna auf dem Leichensteine saß Als die wunderschöne Anna auf dem Leichensteine saß und schmückte sich mit Veilchen blau und schmückte sich mit Veilchen blau Da kam sich ein Fähnrich geritten daher Und sah die wunderschöne Anna weinen so sehr Ach Anna. liebste Anna, warum weinst du so sehr? Ach Anna. liebste ... Weiterlesen ... ...

Raub-Mord-Totschlag | Liederzeit: | 1880


Als ich an einem Sommertag, valleri dumda! im grünen Wald im Schatten lag, valleri dumda! sah ich von fern ein Mädchen stehn die war ganz unbeschreiblich schön. Valleri, valleri dumdari, Valleri, valleri, valleri dumda! Und als das Mädchen mich erblickt nahm sie die Flucht in Wald zurück Ich aber eilte auf sie zu und sprach: „Mein Kind, was fliehest du?“ ... Weiterlesen ... ...

Erotische Lieder | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1813


Als ich auf Bergen stand sah ich zwei Röslein blühn die eine blüht für mich die andre nicht Nur sie alleine war meine Freude nur sie alleine sie war mein Glück Mein Schwester mag mich nicht Ein‘ Bruder Hab ich nicht Und sterben will ich nicht Bin noch zu jung Nur sie alleine war meine ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Trauerlieder | Liederzeit: | 1880


Als ich bei meinen Schafen wacht Als ich bei meinen Schafen wacht Ein Engel mir die Botschaft bracht Ein Engel mir die Botschaft bracht Des bin ich froh, bin ich froh, Froh, froh, froh, o, o, o! Benedicamus Domino Benedicamus Domino. Er sagt‘, es soll geboren sein Zu Bethlehem ein Kindelein Des bin ich froh ... Weiterlesen ... ...

Weihnachtslieder | Liederzeit: , | 1620


Deutscher Liederhort von A - Z: