Balladen

Balladen im Volksliederarchiv von A - Z:

Balladen, Küchenlieder, Bänkellieder. Mehr als 200 Balladen-Lieder von Mittelalter bis Neuzeit, von Rittern, Drachen und Jungfrauen, mündlich und schriftlich überliefert aus allen Jahrhunderten, epische Erzählungen in Liedform. Erzählende Lieder und Moritaten von Raub, Mord und Totschlag,

V

Venedig komm herzu

Venedig, komm herzu Straßburg ist hart umgeben Es geht um Leib und Leben Will ihme schaffen Ruh? Augsburg laßt allgemach fallen Sein fracht und schweiget still Hört noch kein Stuck nicht knallen Doch bald verzagen will Straßburg selbst, renket doch Tut seine Stuck umkehren Traut sich kein Stück zu wehren Geht willig unters Joch Jetzt … Weiterlesen …

Vermerkend großen Kummer (Dollerlied)

Vermerkend großen Kummer wolheur zu dieser Frist wie es zum Pfingste im Summer zu Toll ergangen ist Da Toll ward übergeben verlauft in große Not schändlichen um ihr Leben im Kummer mußten’s sterben und leiden bittern Tod Ain nacht warns drin mit listen si stalten nach gewinn drei fenlein tetens risten wol nach der Teutschen … Weiterlesen …

Vernehmt o Leut die Moritat

Vernehmt, o Leut, die Moritat die einst sich zugetragen hat vor vielen, vielen hundert Jahr sonderbar Im Land der Griechen ist zu sehn die wunderschöne Stadt Athen Da wohnt zur Zeit des Perikles Sokrates Sein Vater Sophroniskos, der war von Natur ein Bildhauer den Marmelstein schlug er zurecht gar nicht schlecht Der sprach zu seinem Sohn: „Fürwahr, … Weiterlesen …

Völkerschicksal Menschenleben

Völkerschicksal, Menschenleben — Alles steht in Gottes Hand; Wunderbar ist seine Fügung Wenn es in Gefahren stand So hat Deutschland er beschirmet Gegen eines Frevlers Tat Den zum blutgen Krieg getrieben Seiner Schmeichler böser Rat Doch den Frechen hat ereilet Gottes schweres Strafgericht Dass ihm, wie dem ganzen Volke Gründlich nun den Hochmut bricht Flaggen … Weiterlesen …

Vom Turm wo ich oft gesehen (Herzog Ulrich der Verbannte)

Vom Turm, wo ich oft gesehen hernieder auf ein schönes Land, vom Turme fremde Fahnen wehen wo meiner Ahnen Banner stand. Der Väter Hallen sind gebrochen gefallen ist des Enkels Los, er birgt, besiegt und ungebrochen sich in der Erde tiefem Schoss. Und wo einst in des Glückes Tagen mein Jagdhorn tönte durchs Gefild, da … Weiterlesen …

Alle Balladen


Balladen von A - Z:


Balladen chronologisch


Derzeit sind mehr als 10.000 Volkslieder und Liedertexte im Archiv. Dazu kommen weit mehr als 1000 Kinderreime und hunderte Spiele für Kinder.