Balladen

19. Jahrhundert: Volkstümliches Lied

Balladen im Volksliederarchiv nach Zeit: 19. Jahrhundert: Volkstümliches Lied

Balladen, Küchenlieder, Bänkellieder. Mehr als 200 Balladen-Lieder von Mittelalter bis Neuzeit, von Rittern, Drachen und Jungfrauen, mündlich und schriftlich überliefert aus allen Jahrhunderten, epische Erzählungen in Liedform. Erzählende Lieder und Moritaten von Raub, Mord und Totschlag,

Volkstümliche Lieder sind Lieder, die von Profis oder Semiprofessionellen Verfassern im Stile von Volksliedern geschrieben wurden, meist auf ein bestimmtes Klischee von "Volkstümlichkeit" abzielend.

  1. Das war der Zwerg Perkeo im Heidelberger Schloß
  2. Drei muntre Burschen saßen gemütlich bei dem Wein
  3. Ein Knab auf schnellem Roß (Wunderhorn)
  4. Es war einmal ein König am Rhein
  5. Es wohnet ein Fiedler zu Frankfurt am Main
  6. Gott der Herr hat einen Sohn (Napoleon)
  7. Graf Eberhard im Bart vom Württemberger Land
  8. Herr Heinrich saß am Vogelherd (Heinrich der Vogelsteller)
  9. Hoch will ich den König preisen (Stralauer Fischzug 1806)
  10. Horch was nähert sich dem Tor?
  11. Ich weiß nicht was soll es bedeuten (Die Lorelei)
  12. Im einsamen Dörfchen Zypresse genannt (Die getrennten Liebenden)
  13. Jetzt weicht jetzt flieht (Das Lied vom Enderle von Ketsch)
  14. Könntet Leute ihr doch sagen (Wer Kaspar Hauser war)
  15. Mariechen saß weinend im Garten
  16. Nur noch einmal in meinem ganzen Leben (Elternliebe)
  17. Unter dieser Eiche laßt Euch nieder
  18. Vom Turm wo ich oft gesehen (Herzog Ulrich der Verbannte)
  19. Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? (Erlkönig)
  20. Zu Freiburg lebt und tat viel Buß der Pfarrer Carl Pistorius

Themen im Volksliederarchiv: Kinderreime - Soldatenlieder - Liebeslieder - Kinderspiele - Kinderlieder - Geistliche Lieder - Liebeskummer - Alle Themen

Balladen chronologisch


Derzeit sind mehr als 10.000 Volkslieder und Liedertexte im Archiv. Dazu kommen weit mehr als 1000 Kinderreime und hunderte Spiele für Kinder.