Liedergeschichte: Wenn ich ein Vöglein wär

Parodien, Versionen und Variationen von Wenn ich ein Vöglein wär


mp3 anhören CD buch

Wenn ich ein Vöglein wär (1820, Braunschweig)

Wenn ich ein Vöglein wär und auch zwei Flüglein hätt flog ich zu dir weils aber nicht kann sein weils aber nicht kann sein bleib ich allhier Es vergeht keine Stund in der Nacht daß nicht mein Herz erwacht und an dich denkt wie du mir viel tausendmal dein Herz geschenkt Bin ich auch sehr weit von hier bin doch

Liebeskummer | Liederzeit: | 1820


Ach wenn doch immer Kirmes wär

Ach wenn doch immer Kirmes wär, ach wenn doch immer Kirmes wär! Liebes Gretchen, wackres Mädchen: Wo geht der Weg nach Halle? Immer den Fußsteig lang, bei der Mühle weg, weg, weg geht der Weg nach Halle Ach, wenn doch immer Kirmes wär! Ach ich bin so trunken, daß ich nur nicht falle! Immer den Fußsteig lang, bei der Mühle

Tanzlieder | Trinklieder | Liederzeit: | | 1856


Wenn ich ein Vöglein wär (vor 1856, Frankfurt)

Wenn ich ein Vöglein wär und auch zwei Flüglein hätt flög ich zu dir weils aber nicht kann sein weil aber nicht kann sein bleib ich allhier Bin ich gleich weit von dir bin ich doch im Schlaf bei dir und red mit dir wenn ich erwachen tu wenn ich erwachen tu bin ich allein Es vergeht keine Stund in

Volkslieder und ihre Geschichte | | | 1856


Wenn ich ein Vöglein wär lieblich in Himmelsweit

Wenn ich ein Vöglein wär lieblich in Himmelsweit ach wie sehr wollt ich dann selig sein im Sternenmeer Wollte wie Englein tun froh an den Himmel schaun mit ihnen knien, gern zu Gott Vater gehn und preisen ihn Singen mit Herz und Mund beten zum lieben Christ mein Leben all und dann von blauer Höh schaun ins tiefe Tal Wenn

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1869




Alle Liedergeschichten