Liedergeschichte: wenn ich ein Vöglein wär

Zur Geschichte von "wenn ich ein Vöglein wär": Parodien, Versionen und Variationen.

Wenn ich ein Vöglein wär und auch zwei Flügel hätt flög ich zu dir weil´s aber nicht kann sein bleib ich allhier Bin ich gleich weit von dir bin ich im Traum bei dir und red mit dir; wenn ich erwachen tu bin ich allein. Keine Stund in der Nacht da nicht mein Herz erwacht ... Weiterlesen ... ...

Hopsa der Wald isch griha ho i denn ka Schozeli miha was fang i an Warte nur eine kleine Weil warte nur eine kleine Weil gehts wiederum an Obschon die Eltern dein meine Freund zuwider sein das acht ich nicht Wer weiß ob dieses nicht wer weiß ob dieses nicht aus Neid geschicht Wenn ich ... Weiterlesen ... ...

Wenn ich ein Waldvöglein wär wollt ich fliegen über das Meer schönster Tausendschatz zu dir aber du bist gar weit von mir aber du bist gar weit von mir und ich von dir Schönster Schatz das weißt du wohl daß ich dich nicht lieben soll weils alle Leut verdrießt Weils alle Leut verdrießt weils alle ... Weiterlesen ... ...

Wär ich ein Vögelein grüßt ich im Morgenschein Liebchen, dich schon. Sitzend auf deiner Hand säng ich zu dir gewandt lieblichen Ton, lieblichen Ton Wär ich ein Röschen klein wollt ich recht duftend sein atmen um dich Nimmer mich wehren wollt Dörnchen nicht stechen sollt pflückest du mich, pflücktest du mich Wär ich ein Brünnlein ... Weiterlesen ... ...

Wenn ich ein Vöglein wär und auch zwei Flüglein hätt flog ich zu dir weils aber nicht kann sein weils aber nicht kann sein bleib ich allhier Es vergeht keine Stund in der Nacht daß nicht mein Herz erwacht und an dich denkt wie du mir viel tausendmal dein Herz geschenkt Bin ich auch sehr ... Weiterlesen ... ...

Ach wenn doch immer Kirmes wär, ach wenn doch immer Kirmes wär! Liebes Gretchen, wackres Mädchen: Wo geht der Weg nach Halle? Immer den Fußsteig lang, bei der Mühle weg, weg, weg geht der Weg nach Halle Ach, wenn doch immer Kirmes wär! Ach ich bin so trunken, daß ich nur nicht falle! Immer den ... Weiterlesen ... ...

Fern aus der Heimat Land Bin ich hieher verbannt – Schmerzt mich so sehr Fremd ist mir alles hier Alles so seltsam mir, Traurig und leer Als ich daheim noch war Hatt‘ ich das ganze Jahr Sommer zumal Kannte nicht kalte Zeit Stubenluft, Winterleid Sorgen und Qual Und in Verbannung noch Grün ich und blüh ... Weiterlesen ... ...

Wenn ich ein Vöglein wär und auch zwei Flüglein hätt flög ich zu dir weils aber nicht kann sein weil aber nicht kann sein bleib ich allhier Bin ich gleich weit von dir bin ich doch im Schlaf bei dir und red mit dir wenn ich erwachen tu wenn ich erwachen tu bin ich allein ... Weiterlesen ... ...

Wenn ich ein kleins Waldvöglein wär wollt ich fliegen über das Meer schönster Schatz zu dir aber du bist weit von mir aber du bist weit von mir und ich von dir Schönster Schatz das weiß ich wohl daß ich dich nicht lieben soll weils die Leut verdrießt Weils die Leut so sehr verdrießt weils ... Weiterlesen ... ...

Wenn ich ein Vöglein wär lieblich in Himmelsweit ach wie sehr wollt ich dann selig sein im Sternenmeer Wollte wie Englein tun froh an den Himmel schaun mit ihnen knien, gern zu Gott Vater gehn und preisen ihn Singen mit Herz und Mund beten zum lieben Christ mein Leben all und dann von blauer Höh ... Weiterlesen ... ...