Liedergeschichte: Nach Ostland

Zur Geschichte von "Nach Ostland": Parodien, Versionen und Variationen.

Ostland, Osterland, Oostland ist jedem Volke die von ihm aus östlich gelegene Gegend, also gleich Osten, Sonnenaufgang. So nannten die Niedersachsen das östlich angrenzende Land (nicht aber etwa ein besonderes Küstenland der Ostsee) das Osterland. Die Osterfürsten sind die sächsischen und meißnischen Herzöge. Ebenso verstanden die Baiern unter Osterland hauptsächlich nur Österreich, und Osterfranken bezeichnet das östliche Franken. — So ist auch in dem Volkslied: „Es liegt ein Schloß in Osterreich“ unter letzterem nur im Allgemeinen ein Ostreich, nicht der Staat Österreich zu verstehen.

An das hohe Alter dieses Volksliedes gemahnt so recht der volkstümliche Kehrreim zwischen der 3. und 4. Zeile jeder Strophe. Nach uraltem Brauch in der germanischen Volkslyrik waren solche gleichbleibende Einschiebsel, im Skandinavischen „Omquäd“ genannt, ursprunglich für den Chor bestimmt.

Das weltliche Lied fand im 15. Jahrhundert nicht nur in den Niederlanden und Schweden, sondern auch am Niederrhein geistliche Umdichtung. (Böhme, deutscher Liederhort)

Nach Oostland willen wij rijden naer Oostland willen wij mee al over die groene heiden (frisch over die heiden) daer iss er een betere stee Als wy binnen Oostland komen Al onder dat hooge huis Daer worden wy binnen gelaten Frisch over die heiden Zy heeten ons willekom zyn Ja, willekom moeten wy wezen Zeer ... Weiterlesen ... ...

Naar Oostland wil ik varen Daar woont er mijn zoete lief Over bergen en over dalen schier over die heiden Daar woont er mijn zoete lief Al voor mijn zoeteliefs deurtje daar staan twee boompjes klein den een draagt nooten van muskaten schier over der heiden den anderen draagt nagelen fijn de nooten zijn zoo ... Weiterlesen ... ...

In Oostland wil ik varen mijn bliven is hier nit lonc …. Text und Musik: Verfasser unbekannt (1540, 1566) Ps. 82 in Souterliedekens Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 245c) „Orig. mit doppelt gr. Noten um eine Quinte tiefer. *Im Altd. Liederb. S. 458 war die Wendung nach F ein Irrtum. — Der niederländ. Text, ein ... Weiterlesen ... ...

Hyr boven in den hemel dar wont myn soite leef och mochte ick by em komen dar vor en koere ick nicht Wultu by my komen in mynes vaders ryke so leer oetmodich wesen so werstu my gelick Solde ick oitmodicheit leren so moste ick tor schole gaen woldestu myn mester wesen So wolde ick ... Weiterlesen ... ...

Die Sonn ist untergangen Die Sterne blinken so klar Ich wollt, daß ich mit meim Liebchen In einem Baumgärtlein war Der Baumgart’n ist verschlossen Und Niemand kann hinein Als nur die stolze Nachtigall Die fliegt von oben hinein Ich Will dir, Vöglein, binden Dein Haupt an deinen Fuß Dass du nicht mehr kannst plaudern Was ... Weiterlesen ... ...

Vor meines Herzliebchens Fenster da ist ein klarer Sprung hätt ich daraus ein Trünkelein, ein Trünkelein dann würde mein Herz gesund Als sie daraus getrunken hat da war ihr Herz gesund so will ich mit meinem Herzliebsten hin den Brunngarten gehn Brunngarten ist zugeschlossen da kommt niemand hinein als nur die schöne Brunn-Nachtigall die fliegt ... Weiterlesen ... ...

Nach Ostland wollen wir reiten nach Ostland wollen wir mit wohl über die grüne Heiden frisch über die Heiden ist uns eine bessere Stätt´ Wenn wir ins Ostland kommen ins hohe Haus gar fein Da werden wir eingelassen frisch über die Heiden man heißt uns willkommen fein Willkommen wird uns geboten willkommen müssen wir sein ... Weiterlesen ... ...

Onder een lindeboom groene Daer ryde ik naer myn lief En of ik ryde of tyde Myn lief en was daer niet En of ik ryde of tyde Verdrooget moet gy zyn bis Wy zullen l avond wandlen En maken eenen hoed Ja maek n een roozenhoed Een roozenhoed van bloemen Met een kroonelind of ... Weiterlesen ... ...

Ru up ji Ruters up ji heerns nu lat us mal na Bökendorf gahn wi willt wohl ball wider umkehren wackre Mägens sind der genog dat danzen will wi en wohl lehren Wi danzten hin, wi danzten her Wi danzten vor dem Bökerhof her Da setten sei us de Stöhle Sei gaven des Beers, des ... Weiterlesen ... ...

Nach Ostland will ich fahren Da wohnt mein feines Lieb Fort über Berg und Tale (Schier über grüne Heiden) Hin unter die grüne Lind Vor meins Feinsliebchens Türe Da stehn zwei Bäumelein Das eine trägst Muskaten Das andre Nägelein. Muskaten die sind süße Die Näglein riechen so gut Ich meint, mich freit ein Ritter Da ... Weiterlesen ... ...