Bremer Stadtmusikanten

Jahrgang 1860-1879 von A - Z


mp3 anhören CD buch

Lewalter

Johann Lewalter: geboren am 24. Januar 1862 in Kassel; gestorben am 30. September 1935 in Kassel. Er war Lehrer, Komponist, Volkskundler und Heimatschriftsteller, Von Johann Lewalter erschien unter anderem: Deutsche Volkslieder (1896) in Niederhessen aus dem Munde des Volkes gesammelt ,erschienen in mehreren Bänden in Kassel vom September 1890 bis 1896. Mit einfacher Klavierbegleitung, geschichtlichen und vergleichenden Anmerkungen versehen enthalten sie

| | 1935


Lincke

(Carl Emil) Paul Lincke,  wurde am 7. November 1866 in Berlin geboren und starb am 3. September 1946 in Hahnenklee, zwischen Clausthal-Zellerfeld und Goslar. Zunächste begeisterte er sich für Militärmusik, wurde jedoch aufgrund mangelnder Körpergröße nicht zur Ausbildung zugelassen. Er feierte große Erfolge in Paris und Berlin, besonders zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Lincke gilt als „Vater der Berliner Operette“, . 1941, also im Dritten Reich

| | 1866


Max Battke

Der Komponist und Musiklehrer Max Battke wurde am 15 September 1863 geboren, er starb am 4. Oktober 1916. Nach dem Studium in Königsberg und Berlin gründete er das bekannte „Seminar für Schulgesang“ (1910) und organisierte Jugendkonzerte.

| | 1863


Michael Englert

Michael Englert wurde 1868 im mainfränkischen Marktheidenfeld geboren, studierte Jura im etwa 30 Kilometer entfernten Würzburg und besuchte nebenher die Musikschule. Mit 43 Jahren gab er den Staatsdienst als Amtsrichter auf und übernahm 1912 als Arbeitersekretär die Rechtsberatung bei den freien Gewerkschaften in Hamburg. Vielen Jugendlichen aus dem Hamburger Jugendbund brachte er das Laute- und Mandolinespielen bei. Zusammen mit Fritz Voß stellte

| | 1868


Miegel

Die Schriftstellerin und Journalistin Agnes Miegel wurde am 9. März 1879 in Königsberg (Preußen) geboren, sie starb am 26. Oktober 1964 in Bad Salzuflen.

| | 1879


Mittmann

Der Kirchenmusiker und Komponist Paul Mittmann wurde am 18. Juni 1868 in Habelschwerdt,, Grafschaft Glatz; geboren und starb am 11. Januar 1920 in Breslau. Paul Mittmann wurde zunächst am Lehrerseminar von Habelschwerdt ausgebildet. 1893 ging er als Lehrer nach Breslau, wo er ab 1899  als Organist und Chordirektor an St. Michael in Breslau arbeitete.  Ab 1913 gab er in der Breslauer Jahrhunderthalle

| | 1868


Neuendorff

Gustav Rudolf Edmund Neuendorff wurde am 23. April 1875 in Berlin geboren; er starb am  30. August 1961 in Bramsche. Neuendorff war ein völkischer, antisemitischer, antimarxistischer Pädagoge und Sportführer im Wandervogel und in der Zeit des Nationalsozialismus. (Wikiperdia)

| | 1875


Ompteda

Georg Freiherr von Ompteda wurde am 29.03.1863 und starb am 10.12.1931. Er  wuchs in Wien und Dresden auf und wurde wie die meisten männliche Adeligen Offizier. Er besuchte 1888-91 die Kriegsakademie in Berlin, fiel vom Pferd und wurde zum Dienst untauglich. Nun wurde er Schriftsteller. (Projekt Gutenberg)

| | 1863


Otto Gauß

Der Organist und Komponist Otto Gauß wurde am 29. Dezember 1877 in Dorfmerkingen geboren. Er starb am 12. Februar 1970 in Rottweil.

| | 1877


Otto Krille

Der sozialdemokratische Schriftsteller Otto Krille wurde am 5. August 1878 in Börnersdorf bei Gottleuba geboren. Er starb am 31. Januar 1954 in Zürich.

| | 1878