Bremer Stadtmusikanten

Ja zu Pfingsten will ich freien

Frühlingslieder | , | | 2009 |

Ja zu Pfingsten will ich freien, larida
schöner wandert sich´s zu zweien, larida
schöner ist´s zu zweien singen, larida
und im Reigen sich zu schwingen, larida

Schöner ist´s zu zweien träumen
unter blütenweißen Bäumen
Ei wie will ich mit ihr scherzen
und sie halten treu im Herzen


Reicht mir ihre Hand die Holde
husch, ein Ringlein dran von Golde
jeden Tag scheint dann aufs neue
Sonne ihrer Lieb und Treue


(langsam und in g-moll)
Ach wer will mein Leid ermessen
hab ich eines doch vergessen
daß ich armer dummer Knabe
ja noch keine Liebste habe


(Wieder lebhaft und in Dur)
Hebt euch Träume denn von hinnen
kann ich keine noch gewinnen
glaubt nur nicht, daß ich drum weine
freu des Frühlings mich alleine

Text: Chr. Tränckner 
Musik: anonym – trad.
in: Schleswig-Holsteinisches Liederbuch (1924)
mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.