Bremer Stadtmusikanten

In Zwehren hat´s gebrannt

In Zwehren hat’s gebrannt,
Da bin ich hingerannt.
Da kam ich an ein’n Zaun
Und wollte Äppel klau’n.
Da kam der Schutzmann Fritz
Und zog mich an der Mütz,
Da kam der Schutzmann Klaus
Und zog mich wieder raus,
Steckte mich ins Loch –
Äppel klau‘ ich doch!

auch:
(Da kam der Polizist
Und schrieb mich in die List‘,
Steckte mich ins Loch –
Äppel klau‘ ich doch)

in: Johann Lewalter : “ Deutsches Kinderlied und Kinderspiel “ – um 1911. Im Vorwort schreibt Lewalter: „Auf nachfolgenden Blättern ist zum erstenmal zusammengetragen und aufgeschrieben, was die Kasseler Kinder seit 25 Jahren und früher noch gedichtet und gedacht haben und noch heutigen Tages singen und sagen“ Von daher ist zu vermuten, dass das Lied bereits 1885 bekannt war und gesungen wurde.
Dies ist die älteste aufgezeichnete Fassung von „Bei Müllers hats gebrannt
Zwehren ist heute als Teil von Kassel unterteilt in Niederzwehren und Oberzwehren. Niederzwehren ist der flächenmäßig drittgrößte Stadtteil von Kassel. In Niederzwehren lebte übrigens Dorothea Viehmann, die Märchenfrau der Brüder Grimm.
Hintergrund und Varianten des Liedes

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Kinderlieder
Liederzeit: , (1885)
Schlagwort: |
Region:


CD-Tipp: Lieder der Kinder

Dunkel war´s der Mond schien helle
Dunkel wars der Mond schien helle

Nominiert Preis der  dt.Schallplattenkritik
Höchstwertung Kinderjury DeutschlandRadio Kultur
Liederbestenliste!

21 Kinderlieder aus dem 19. Jahrhundert mit Akkordeon, Cello, Geige, Mandoline, Schlagzeug – hinreißend arrangiert – 40 S. Booklet, wunderschön aufgemacht und gestaltet wie ein kleines Bilderbuch!

Mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.

Video mit Urteil der Kinderjury: