Bremer Stadtmusikanten

Bei Müllers hats gebrannt

Bei Müllers hats gebrannt, brannt, brannt.
Da bin ich hingerannt, rannt, rannt.
Da stand ein Polizist, zist, zist,
Der schrieb mich auf die List, List, List.

Die List, die fiel in´n Dreck, Dreck, Dreck.
Da war mein Name weg, weg, weg.
Da lief ich schnell nach Haus, Haus, Haus
Zu meinem Onkel Klaus, Klaus, Klaus.

Der Klaus der lag im Bett, Bett, Bett
bei seiner Frau Elisabeth.
Elisabeth, die lachte
Der Büstenhalter krachte

Der Bauch der explodierte
Ein Baby rauschmarschierte
Gleich in den ersten Stock
Da stand ein Mann im Unterrock

Bei Müllers  hatt’s gebrannt,
Da bin ich hingerannt.
Do war a kleener Zaun,
Do wollt ich Äppel klaun
Do kam der Herr Schandarm
Und nahm mich untern Arm,
Der führt mich um die Eck
Und plötzlich war ich weg

Text und Musik: Verfasser unbekannt – um 1900
Die älteste Fassung von „Bei Müllers hats gebrannt“ wurde 1885 in Kassel aufgezeichnet:
(In Zwehren hats gebrannt)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Kinderlieder
Liederzeit: (1910)
Schlagwort: |




IP Blocking Protection is enabled by IP Address Blocker from LionScripts.com.