Bremer Stadtmusikanten

Godn Abend gode Nacht

Liebeslieder | , | | 1800 |

Godn Abend gode Nacht
mit Rosen bedacht
mit Negelken besteeken
krup ünner de Deeken
Morgen frö wills God
wöl wi uns wedder spreeken

Text: Verfasser unbekannt, nach Gedichten aus Liebesbriefen,  seit dem 15. Jahrhundert häufig verwendet.  Dieses Liebesgedicht war Vorlage für 1868 von Brahms als Wiegenlied komponierte“Guten Abend gute Nacht„. Eine Melodie ist leider nicht überliefert. Das Gedicht hat Ähnlichkeit zu dem schlesischen „Ich hab mir mein Kindel fein schlafen gelegt.“
in:  Holsteinisches Idiotikon (1800)

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.