Bremer Stadtmusikanten

Die Mühle die dreht ihre Flügel

Die Mühle die dreht ihre Flügel
der Sturm, der sauset darin
und unter der Linde am Hügel
da weinet die Müllerin

Lass saussen den Sturm und brausen,
ich habe gebaut auf den Wind
ich habe gebaut auf Schwüre
da war ich ein törichtes Kind

Noch hat mich den Wind nicht belogen
der Wind, der blieb mir treu
Und bin ich verarmt und betrogen,
die Schwüre die waren nur spreu.

Wo ist der sie geschworen?
Der Wind nimmt die Klagen nur auf;
Er hat sich auf’s Wandern verloren
es findet der Wind ihn nicht auf.

Text: Adalbert von Chamisso (1781 – 1838)
Musik: Johannes Brahms (1833-1897) , „Die Müllerin“ , op. 44 (Zwöf Lieder und Romanzen) no. 5 ( etwa 1859)
sowie Edvard Grieg (1843-1907) , „Die Müllerin“ , op. 2 no. 1 (1861)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Liebeskummer | Müller-Lieder
Liederzeit: (1860)
Schlagwort: |


Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.