So hab ich doch die ganze Woche

Mein feins Liebchen nicht gesehn

Volkslieder » Liebeslieder »

So hab ich doch die ganze Woche
mein feins Liebchen nicht gesehn
ich sahs an einem Sonntag
wohl vor der Türe stehn
das tausendschöne Jungfräulein
das tausendschöne Herzelein
wollt Gott ich wär heute bei ihr

So will mir doch die ganze Woche
das Lachen nicht vergehn
ich sahs an einem Sonntag
wohl in die Kirche gehn
das tausendschöne Jungfräulein
das tausendschöne Herzelein
wollt Gott ich wär heute bei ihr

Text und Musik: Verfasser unbekannt
in Deutscher Liederhort (1856, Nr. 35a „Sonntag“) und Liederhort II (1893, Nr. 467)

aus dem Berg-Lieder-Büchlein (1740) , daher bei Ludwig Erk, der es im Liederhort als verwandt zu „Ich habe mein Feinsliebchen so lange nicht gesehn“ bringt.

Liederthema:
Liederzeit: (1740)
Schlagwort: |

Anmerkungen zu "So hab ich doch die ganze Woche"

„Am Sonntag die Mädchen vor der Tür oder auf dem Kirchgang sehen, das war sonst die Gelegenheit zu Bekanntschaften für ehrlich Liebende; nicht Agenten vermittelten.“ (Böhme)

"So hab ich doch die ganze Woche" in diesen Liederbüchern

auch in Wunderhorn. 4. 174; Uhland, Nr. 63; Mittler 701; A. Träger, 1864, S. 23. —

.