Die Erde braucht Regen

Liebeslieder | | 2006

CD buch


Die Erde braucht Regen,
die Sonne braucht Licht,
der Himmel braucht Sterne,
wenn die Nacht hereinbricht;
ein´ Ast braucht der Vogel,
um sein Nest drauf zu baun:
der Mensch braucht ein Herz,
dem er seins kann vertraun.

Und hat er eins gefunden,
so kann er sich freun;
denn es kann ja ohne Liebe,
kein Mensch glücklich sein.
Er fragt nicht nach Gelde,
wird nach Reichtum nicht schaun,
wenn er hat nur ein Herz,
dem er seins kann vertraun


Ein Jüngling wollt reisen
das fiel ihm so schwer
da kam aus der Ferne
sein Liebchen daher
Jetzt fühlt er sich glücklich
in die Augen hinein zu schaun
denn er hat ja ein Herz
dem er seins kann vertraun

Text und Musk: Verfasser unbekannt
in: — Albvereins-Liederbuch (ca. 1900) — Wie´s klingt und singt (1936) —




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.