Bremer Stadtmusikanten

Ach könnt ich Molly kaufen

(Molly´s Wert)

Ach, könnt´ ich Molly kaufen
für Gold und Edelstein
und hätte große Haufen
die sollten mich nicht reu´n
Zwar wühlt sich´s hübsch im Golde
Wohl dem, der wühlen kann
Doch ohne sie, die Holde
was hätt´ ich Frohes d´ran

Ja, wenn ich Allgebieter
von ganz Europa wär´
Ich gäb Europens Güter
für sie mit Freuden her.
Bedingte nur dies eine
für sie und mich noch aus
im kleinsten Fruchtbaumhaine
das kleinste Gärtnerhaus

Mein liebes Leben enden
darf nur der Herr der Welt.
Doch dürft´ ich es verspenden
so wie mein Gut und Geld
so gäb ich gern, ich schwöref
Für jeden Tag ein Jahr
da sie mein eigen wäre
Mein eigen ganz und gar

Text: Gottfried August Bürger – 1778
Musik: A. P. Schulz – 1790
in Volkstümliche Lieder der Deutschen – 1895

Zuerst im Göttinger Musenalmanach 1779, S.60. Melodie von Schulz “ Lieder im Volkston „, 3. Teil, Berlin 1790, S.42. Hier nach einem handschriftlichen Notenheft mit Klavierbegleitung, 1799 (nach Böhme )

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Liebeslieder
Liederzeit: (1790)
Schlagwort: |
Region:


Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.