Ach Blümlein blau verdorre nicht!

Volkslieder » Liebeslieder » Liebeskummer »

Ach Blümlein blau verdorre nicht!

Ach, Blümlein blau, verdorre nicht!
du stehst auf grüner Heiden.
Du bist einmal mein Schatz gewest
Schatz gewest, Schatz gewest,
jetzt aber muß ich dich meiden.

Den Ring den ich hab von dir,
den trag ich an dem Finger:
Du bist einmal mein Schatz gewest,
jetzunder aber nimmer.

Den Gürtel, den ich hab von dir,
den trag ich um die Lenden:
Du bist einmal mein Schatz gewest,
nun aber hats ein Ende.

Text und Musik: Verfasser unbekannt, aus Posen
in Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 572a, siehe auch das andere Lied mit gleicher erster Strophe)

Abweichungen im Text

Mel. und Text aus Damme bei Rawicz (Posen). Derselbe Text mit ärmlicher Durmelodie bei Hoffmann, schles. Volksl. Nr. 89 (Böhme)

Anmerkungen zu "Ach Blümlein blau verdorre nicht!"

auch in: Hoffmann von Fallersleben / Richter , schlesische Volkslieder (1841, andere Melodie ?)
u.a. in: Zupfgeigenhansl (1908) —

.