Wohl auf gut Gsell von hinnen

Wohl auf gut Gsell von hinnen

mp3 anhören"Wohl auf gut Gsell von hinnen" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Wohl auf gut Gsell von hinnen
schlag umb und weit hindan
Laß sagen was man wölle
ich will dich ganz einig han
will stet bei dir bleiben
schaff deinem Herzen Ruh
von dir will ich nit weichen
wer will uns scheiden tun

Zart Frau, ich bin ein Schuler
Darzu noch unbekannt
Von rechter Art ein Buler
Und lern eß mit der Hand
Kann wol schreiben und lesen
Ghort einem Bulen zu
Der Herbst ist abgelesen
So han wir beid kein Ruh

Ich scheid mich mit dem Leibe
Laß ihr das Herze mein
Dem allerschönsten Weibe
Das auf der Erd mag g’sein
Ach weh, du bitters Scheiden
Wer hat dich nur erdacht?
Hast mir mein Freud genommen
Mein Herz in Trauren bracht.

Text und Musik: Verfasser unbekannt
in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1684 „Abschiedslied des fahrenden Schülers von einer schönen Frau“)
Melodie bei Forster III 35

Der Tonsatz bei Forster ist von Joan Leonhardt de Longenaw. Das Lied mit Melodie ist abgedruckt in: J. Thomae Frigii J. V. D. Paedagogus. Basiliae 1582, S. 204. Da heißt der Tonsetzer (wahrscheinlich selbst fahrender Schüler oder Student) Joan. Leonhardt de Longenauis.

Liederthema: , ,
Liederzeit: (1539)