Bremer Stadtmusikanten

Wir kommen aus Fabriken

IATB-Lied

Wir kommen aus Fabriken
aus Werkstatt und Kontor
der Lärm der Maschinen
dröhnt noch in unserm Ohr
Wir kämpfen im Betriebe
für Freiheit, Brot und Lohn
wir kämpfen auf der Bühne
für Revolution

In Warschau und in London, in Prag, Paris und Wien
in Moskau und in Tokio, New York und in Berlin
ob Straße, ob Bühne, ob Hof oder Feld
Das Arbeitertheater zeigt Arbeiterwelt
Wir sind Soldaten der Klassenarmee,
wir Arbeiterspieler des IATB

Wir singen nicht von Liebe,
von Lenz und Seligkeit
wir zeigen das Leben
der Wirklichkeit
Wir sammeln die Massen;
die rote Fahne weht
Wir rufen und mahnen:
Zum Kampf heraus, Prolet

In Warschau und in London, in Prag, Paris und Wien
in Moskau und in Tokio, New York und in Berlin
ob Straße, ob Bühne, ob Hof oder Feld
Das Arbeitertheater zeigt Arbeiterwelt
Wir sind Soldaten der Klassenarmee,
wir Arbeiterspieler des IATB

Millionen, formiert aus Fabriken und Schacht
Millionen marschieren zum Kampf um die Macht
Der Arbeiterspieler marschiert in der Reih
die Führung hat Lenins Massenpartei!

In Warschau und in London, in Prag, Paris und Wien
in Moskau und in Tokio, New York und in Berlin
ob Straße, ob Bühne, ob Hof oder Feld
Das Arbeitertheater zeigt Arbeiterwelt
Wir sind Soldaten der Klassenarmee,
wir Arbeiterspieler des IATB

Text: Fritz Gumbel
Musik: Stefan Wolpe

Erstmalig in der „Roten Fahne“ vorn 15. Februar 1931 zum Internationalen Arbeitertheatertag gedruckt,  wurde das Lied zum Lied des Internationalen Arbeiter-Theater-Bundes. Es ist von den Agitprop-Truppen viel gesungen worden und fand — als Liedblatt vervielfältigt — auch bei den Arbeiter-Theatergruppen in anderen Ländern Verbreitung.

in: Inge Lammel: Lieder der Agitprop-Truppen vor 1945 (1958)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Arbeiterlieder
Liederzeit: (1931)
Schlagwort: |
Region: