Bremer Stadtmusikanten

Agitprop-Truppen

| 2016

Zwischen 1926 und 1930 entstanden etwa 200 Agitprop-Truppen, zum Teil auch für Schüler und kleinere Kinder, um die Bevölkerung und insbesondere die Arbeiter für den Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und für den Sozialismus zu begeistern:

  • „Die Nieter“ (Hamburg)
  • Proletarische Kulturvereinigung“ (Halle)
  • Rote Agitatoren“ (Halle)
  • Rote Schmiede“ (Halle)
  • „Rote Truppe“ (Frankfurt/M.)
  • Kindertruppe „Rote Kolonne“ (Frankfurt/M.)
  • „Rote Reporter“ (Bremen)
  • „Blaue Blusen“ (Bremen)
  • „Das Rote Sprachrohr“ (Berlin)
  • „Graue Blusen“ (Berlin)
  • „Kurve Links“ (Berlin)
  • „Rote Blusen“ (Berlin)
  • „Junge Garde“ ( Berlin)
  • „Die Stürmer“ (Berlin)
  • Kolonne links“ (Berlin)
  • Rote Raketen/Sturmtrupp Alarm“ (Berlin)
  • Roter Wedding“ (Berlin)
  • „Truppe 31“ (Berlin)
  • „Die Wühler“ (Berlin)
  • „Die Ketzer“ (Berlin)
  • „Roter Blitz“ (Berlin),
  • „Rote Sterne“ (Berlin)
  • „Rote Rebellen“ (Berlin)
  • „Roter Aufbau“ (Berlin)
  • „Roter Hammer“ (Berlin)
  • „Rote Schnüffler“ (Walle)
  • „Rote Fanfaren“ (Leipzig)
  • „Rote Ratten“ (Dresden)
  • „Rote Sensen“ (Niederlehne)
  • „Rote Sterne“ (Ragnit)
  • „Rote Stürmer“ (Neundorf)
  • „Hammer und Sichel“ (München)
  • „Rote Werber“ (Altenstein)
  • „Rotes Fließband“ (Mannheim)
  • „Rote Propeller“ (Hagen)
  • „Rote Funker“ (München)
  • „Rote Matrosentruppe“ (Weißweiler)
  • „Rote Kometen“ (Halberstadt)
  • „Arbeiterbrettl“ (München)
  • „Rote Stürmer“ (Bernburg)
  • „Die Roten Sprecher“ (Beuthen)
  • „Kurve links“ (Erfurt)
  • „Rote Blitze“ (Gotha)
  • „Spieltrupp Südwest“ (Stuttgart)
  • „Rote Einheit“ (Stuttgart)
  • „Rote Granaten“ (Harburg)
  • „Rote Hämmer“ (Duisburg)

Quelle: Erika Funk-Hennigs, Beiträge zur Popularmusikforschung 15/16, Uni Giessen

mp3 anhören CD buch






"Agitprop-Truppen" im Archiv:

Roter Wedding

Die Maßnahme der unter rechter SPD-Führung stehenden Polizei, die der Berliner Arbeiterschaft am 1. Mai 1929 das Recht auf die Straße nehmen wollte und offensichtlich der Wegbereitung des Faschismus diente, zwang zur Gegenwehr. Der in die Geschichte des deutschen Proletariats eingegangene Blutmai 1929 war die Geburtsstunde der Agitprop-Truppe „Roter Wedding“; die Schüsse, die vom 1. […]

Sibiriens Not und Leid für die Sowjetmacht

Sibiriens Not und Leid – für die Sowjetmacht! Des Hungers sdwvere Zeit – für die Sowjetmacht! Zuchthaus und Zarenstaat – für die Sowjetmacht! Potemkins Heldentat – für die Sowjetmacht! Mit dem Fünfjahresplan – für die Sowjetmacht! So stürmen wir voran – für die Sowjetmacht! Im Schacht und auf dem Feld – für die Sowjetmacht! Jetzt […]

Wenn Vater kriegt immer weniger Lohn

Wenn Vater kriegt immer weniger Lohn oder das Stempeln fängt an; unsre Mutter mit den paar Pfennigen schon nicht mehr weiß, was sie anfangen kann, dann merken wir Kinder, was Hunger ist und was Ausbeutung ist und Not. Drum für uns wie für unsere Eltern es heißt: Kampf für Arbeit, für Freiheit und Brot! Eine […]

Lieder der Agitprop-Truppen

Lieder der Agitprop-Truppen vor 1945. In der Reihe: Veröffentlichung der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin, Sektion Musik, Abteilung Arbeiterlied. Das Lied im Kampf geboren Heft 2.

Wenn´s nach dir ging gäb es keine Arbeitslosen auf der Welt

Wenn’s nach dir ging, gäb es keine Arbeitslosen auf der Welt Siebenstundentag mit vollem Lohnausgleich wird hergestellt Doch du stehst da am Fenster und schimpfst gelegentlich. Wenn losgeht, biste knorke, bloß vorher willste nicht Und du willst so gern und kannst nicht auf die Arbeitsstelle gehn denn die meisten der Fabriken ohne Dampf im Kessel […]

Aus ist’s mit den bösen Kriegen (Gaslied)

Aus ist’s mit den bösen Kriegen, sagt der Völkerbund Friedenstauben munter fliegen um das Erdenrund Es ertönt in jedem Land Friedensmusik und geächtet und verbannt ist jetzt der Krieg Nur zum Spaß macht man Gas, weil’s noch keiner kennt Panzerkreuzer sind das beste Friedensinstrument, Tankgeschwader, Fliegerbomben nur für den Sport, niemand denkt mehr an den […]


Mehr zu "Agitprop-Truppen"