Bremer Stadtmusikanten

Wie tiefblau der Himmel (Tiroler Land)

Wie tiefblau der Himmel
die Natur o wie schön
wie reizend die Gebirge
majestätisch die Seen
O wie reizend sind die Alpen
ach es kann ja nirgends schöner sein
Als dort in dem Tiroler Land
hei, da möcht ich sein

Es kreiset ein Adler
hoch über dem Meer
es springet der Gemsbock
von Klipp zu Klipp her

Des Morgens in der Frühe
singt die Sennerin ihr Lied
Wenn der Hirte mit der Herde
die Alp hinauf zieht

Der Hirte, ein Jüngling
mit blondgelocktem Haar
Er bläst auf sein´m Alphorn
ein Lied so wunderbar

Text und Musik: Verfasser unbekannt
in Wie´s klingt und singt (1936)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Heimatlieder
Liederzeit: (1936)
Schlagwort: |

Unsere Geschichte in Liedern

Alle CDs

Unsere Geschichte in Liedern! 9 CDs: Auswandererlieder / Liebeslieder / Lieder der Kinder / Verschollene Lieder aus dem Ersten Weltkrieg / Lieder aus dem Widerstand / Lieder ais der 1848er-Revolution /etc…

Sonderangebot: 9 CDs für 95 Euro

5 x Preis der deutschen Schallplattenkritik
Mehrfach Platz 1 Liederbestenliste