Bremer Stadtmusikanten

Warum wills denn jeder wissen (Vergißmeinnicht)

Abschiedslieder | Liebeskummer | , | | 1929 |

mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Warum wills denn jeder wissen (Vergißmeinnicht)":

Warum wills denn jeder wissen (Vergißmeinnicht)

Warum wills denn jeder wissen
daß mir meine Tränen fließen
und mein Herz so traurig ist
lebe wohl und vergiß mein nicht

Vater und Mutter wollen´s nicht leiden
darum müssen wir jetzt scheiden
in ein Land, das besser ist
lebe wohl und vergiß mein nicht

Unsere Freundschaft ist verdorben
weil mein Liebstes ist gestorben
weil er schon in Grabe liegt
lebe wohl und vergiß mein nicht

Nun ade, jetzt geht´s zu Ende
komm Schatz reich mir deine Hände
und dein holdes Angesicht
lebe wohl und vergiß mein nicht

Auf mein´ Grabstein kannst du pflanzen
einen Rebstock samt dem Kranze
daraus fließt der rote Wein
Lebe wohl und vergiß nicht mein

Text und Musik: anonym
in Württembergische Volkslieder (1929)

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Warum wills denn jeder wissen (Vergißmeinnicht)":

Warum wills denn jeder wissen (Vergißmeinnicht)

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.