O wie bricht aus den Zweigen

Frühlingslieder | | 2008

CD buch


O wie bricht aus den Zweigen
das maifrische Grün
und die Lerchen, sie steigen
die Veilchen erblüh´n.
Mein Herz kann sich freuen
und es blüht mir auch darin
im Mai, im schönen Maien
hab ich viel noch im Sinn

Wenn die Bäume sich wiegen
in Lüften so lind´
o so möcht ich gern fliegen
wie die Wolken geschwind
möcht singen im Freien
daß es weithin erklingt
die Lust am schönen Maien
meine Seele durchdringt

Wenn die Vöglein dann singen
frühmorgens zieh ich aus
will die Wälder durchdringen
nimmer nach Haus
Mein Herz kann sich freuen
und es blüht mir auch darin
im Mai, im schönen Maien
hab ich viel noch im Sinn

Text: unbekannt
Musik: nach der Melodie Drauß ist alles so prächtig von Friedrich Silcher (1789-1860)

u.a. in Deutscher Jugendklang (ca. 1900)




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.