O Nikolaus o Nikolaus

Volkslieder » Kriegslieder » Soldatenlieder »

=> (Alle Versionen)

O Nikolaus o Nikolaus
du bist ein schöner Bruder
du redest uns vom Frieden vor
und rüstet heimlich Korps um Korps
O Nikolaus o Nikolaus
du bist ein falsches Luder

O Engeland, o Engeland
wie hast du dich benommen
als wie ein rechter Krämersmann
der nimmt, so oft und viel er kann
O Engeland, o Engeland
das soll dir schlecht bekommen

Der Franzmann auch, Franzmann auch
weist wieder seine Krallen
er möchte zu gern an den Rhein
wir aber nach Paris hinein
das will ihm nicht, das will ihm nicht
das will ihm nicht schmecken

Und wenn die Welt voll Feinden wär
und keinem wär zu trauen
So forchten (sic!) wir uns dennoch nicht
wir halten´s wie der Kaiser spricht
Wir werden sie, wir werden sie
wir werden sie all verhauen

Text: Wilhelm Platz (1914)
Musik: auf die Melodie von O Tannenbaum

Liederthema: ,
Liederzeit: vor 1914 : Zeitraum:
Schlagwort:
Orte: , ,
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen:

Das heute nahezu auf der ganzen Welt bekannte Weihnachtslied „O Tannenbaum“ war mit einem völlig anderen Text ursprünglich ein studentisches Sauflied, was man ihm in manchen Parodien und Interpretationen auch noch anmerkt: Grüß Gott dir Bruder Straubinger“ und weiter „Das Bier ist gut geraten“.  Erst als die Sitte, den Tannenbaum als Weihnachtsbaum zu schmücken sich  gegen Ende des 18. Jahrhunderts  in ganz Deutschland verbreitete, konnte die Melodie umgedichtet und als Weihnachtslied populär werden.

Die Melodie von „O Tannenbaum“ wurde vermutlich über deutsche Auswanderer die Hymne vier amerikanischer Bundesstaaten und außerdem ein sozialistisches Lied, das heute noch auf den Parteitagen der englischen und irischen Labourparty gesungen wird. „The peoples flag is deepest red (The scarlett Banner)“. Als solches politisches Lied stand es auch als Nr.1 im Liederbuch der Wobbles, der „Industrial Workers of the World“ und wurde beim „Bread & Roses„-Arbeitskampf  1912 in Larence, Massachussets gesungen.

Vom Text her aber ist „O Tannenbaum“ zuerst eine Liebesklage gewesen, dann erst ein Weihnachtslied, geschrieben von einem Herrn Eskuche, der auch „Alle meine Entchen“ textete.

Anmerkungen zu "O Nikolaus o Nikolaus"

Kein Nikolauslied (mit Nikolaus ist der russische Zar gemeint) , sondern ein neuer Text auf ein vielgesungenes Weihnachtslied zu Beginn des ersten Weltkriegs. Dieses unsägliche Stück Text wurde, wie wir dieser Webseite entnehmen können, in einem Schulbuch abgedruckt, um unsere Kinder und jungen Männer für Junker und Fabrikanten in den Schützengräben und bei Langemarck abschlachten zu lassen.

Dieser und andere „Lesestücke aus der Kriegsliteratur für die Unter-Klassen Sexta bis Quarta“  standen in: “ Deutsches Lesebuch für höhere Lehranstalten „, in acht nach Klassenstufen geordneten Abteilungen und zwei Vorschul-Teilen, neu bearbeitet von Geh. Studienrat Professor Dr. Alfred Biese, Direktor des Königl. Kaiser-Friedrichs-Gymnasiums in Frankfurt a. M.

"O Nikolaus o Nikolaus" in diesen Liederbüchern

in Weltkriegs-Liedersammlung (1926)