Morgen marschieren wir in Feindesland

Volkslieder » Soldatenlieder » Kriegspropaganda »

Ein Text aus der „Liller Kriegszeitung“ von 1916 , einem „Propagandainstrument“ der Feldpressestelle –
der Text wird Bogislav von Selchow zugeschrieben, einem Judenhasser, Putschisten (-> Kapp-Putsch), Mörder und Nationalsozialisten. Musik: Hanns Heeren (gestorben im Krieg am 21. Dezember 1916 )

Morgen marschieren wir
in Feindesland
Mädel, so reiche mir
noch mal die Hand
Kehr ich nicht mehr zurück
was ist dabei?
Wenn nur mein Vaterland
wenn Deutschland frei

Gib mir noch einen Kuß
mach kein Gesicht
Und wenn ich sterben muß
so weine nicht
Kämpfen und Sterben ja
bin gern bereit
Wenn nur das Vaterland
wenn Deutschland frei

Fall ich durch Feindeshand
im blut´gen Strauß
ruh‘ ich in Feindesland
mach Dir nichts draus
Wenn ich nicht wiederkehr´
Was ist dabei?
Wenn nur das Vaterland
Wenn Deutschland frei

Sterb ich im Norden dann
fall ich im Süd
auf unsern Gräbern bald
die Lilie blüht
Bluten und Sterben gern
wohlan es sei!
Wenn nur mein Vaterland
wenn Deutschland frei

Liederthema:
Liederzeit: (1916)
Schlagwort: |
Region:

Anmerkungen zu "Morgen marschieren wir in Feindesland"

Weitere Strophe:

Drüben am Waldesrand / blutroter Schein / ruft uns zur Wehr und Pflicht / wohl übern Rhein / Seh ich dein Aug nicht mehr / was ist dabei / Wenn nur das Vaterland / wenn Deutschland frei

Andere Fassung der zweiten Strophe:

Morgen marschieren wir in Feindesland / heiß in den Herzen glüht der Freiheit Brand / kehr ich nicht mehr zurück  was ist dabei….

"Morgen marschieren wir in Feindesland" in diesen Liederbüchern

in: Die weiße Trommel (1934) — Lieb Vaterland (ca. 1935)

.