Volkstümliche Lieder der Deutschen von A - Z

5 Lieder - Volkstümliche Lieder der Deutschen

mp3 anhören CD buch

Fröhlich und frei bin ich juchhei

Fröhlich und frei bin ich, juchhei! steh unter Gottes Zelt hab mich ihm heimgestellt schallte sonst keck und kühn noch ist das Herz mir grün! Hurra, juchhei! Wächst doch dem Mut immer die Glut! Denk ich ans Vaterland fährt mir ans Schwert die Hand zwei Dinge halt ich wert: blank an der Seit ein Schwert Trotz unterm Hut. Bergab gewandt! Aufwärts

Deutschlandlieder | Freiheitslieder | Soldatenlieder | Studentenlieder | Liederzeit: , | | 1817


Gesang verschönt das Leben

Gesang verschönt das Leben Gesang erfreut das Herz Ihn hat uns Gott gegeben zu lindern Sorg´ und Schmerz Die Vöglein alle singen ein lieblich Mancherlei Sie flattern mit den Schwingen und leben froh und frei Es tönet aus den Lüften im hohen Jubilo; In Wäldern und in Triften singt Menschen und seid froh! Wohlauf denn! laßt uns singen den muntern

Lob der Musik | Liederzeit: | 1803


Ihren Liebsten zu erwarten

Ihren Liebsten zu erwarten schlich sich Hannchen in den Garten Unter einem Eichenhain schlief das holde Mädchen ein Ihre Mutter kam ganz leise nach der alten Mütter Weise Ach wie sanft und ach wie fein schläft mein Hännchen hier allein Nimm den mütterlichen Segen deiner frohen Unschuld wegen unter Kuß und Scherzen hin unschuldvolle Schläferin Von den mütterlichen Küssen ihrem

Dialoglied | Erotische Lieder | Liederzeit: | 1890


Ihren Schäfer zu erwarten

Ihren Schäfer zu erwarten, tralle-ra-ri, ti-ral-le-ra-la, schlich sich Phylis in den Garten, tralle-ra-ri, ti-ral-le-ra-la. In dem dunklen Myrtenhain schlief das lose Mädchen ein. Tralle-ra-ri, ti-ral-le-ra-la, ti- ralle-ra-ri, ti-ralle-ra la. Ihre Mutter kam ganz leise nach der alten Mütter Weise nachgeschlichen, o wie fein! Fand das Mädchen ganz allein. Ihren Schlummer halb entrissen von den zarten Mutterküssen, rief die Kleine: „O

Dialoglied | Frauenlieder | Schäferlieder | Liederzeit: | | 1771


Morgen kommt der Weihnachtsmann

Morgen kommt der Weihnachtsmann Kommt mit seinen Gaben Trommel, Pfeife und Gewehr Fahn und Säbel und noch mehr Ja ein ganzes Kriegesheer Möcht´ ich gerne haben Bring uns, lieber Weihnachtsmann, Bring’ auch morgen, bringe Musketier und Grenadier, Zottelbär und Panthertier, Roß und Esel, Schaf und Stier, Lauter schöne Dinge. Doch du weißt ja unsern Wunsch, Kennest unsere Herzen. Kinder, Vater

Weihnachtslieder | Liederzeit: | 1835