Liedergeschichte: Zauberflöte

Zur Geschichte von "Zauberflöte": Parodien, Versionen und Variationen.

Üb immer Treu und Redlichkeit
Bis an dein kühles Grab,
Und weiche keinen Finger breit
Von Gottes Wegen ab

Dann wirst du wie auf grünen Au´n

| ,


Der Vogelfänger bin ich ja
Stets lustig, heißa, hoppsassa
Ich Vogelfänger bin bekannt
Bei Alt und Jung im ganzen Land
Weiß mit dem Locken umzugehn


Dies Bildnis ist bezaubernd schön
Wie noch kein Auge je gesehn
Ich fühl es, wie dies Götterbild
Mein Herz mit neuer Regung füllt
Dies Etwas [...] ...


PAMINA
Bei Männern, welche Liebe fühlen,
Fehlt auch ein gutes Herze nicht.

PAPAGENO
Die süssen Triebe mitzufühlen,
Ist dann der Weiber erste Pflicht.
PAMINA, PAPAGENO
Wir [...] ...


Alles fühlt der Liebe Freuden
Schnäbelt, tändelt, herzt und küsst
Und ich soll die Liebe meiden
Weil ein Schwarzer hässlich ist
Ist mir denn kein [...] ...


Bald prangt, den Morgen zu verkünden
Die Sonn‘ auf goldner Bahn
Bald muß die Nacht, die düstre, schwinden
Der Tag der Weisheit nahn
O holder [...] ...


Ein Mädchen oder Weibchen
Wünscht Papageno sich
O, so ein sanftes Täubchen
Wär Seligkeit für mich
Dann schmeckte mir Trinken und Essen
Dann könnt ich [...] ...


In diesen heil´gen Hallen
kennt man die Rache nicht
Und ist ein Mensch gefallen
führt Liebe ihn zur Pflicht.
Dann wandelt er an Freundes Hand
vergnügt und froh ins bess´re [...] ...

|