Schürz dich Gretlein von A - Z ..

Alle Lieder aus: Schürz dich Gretlein.

Ach Frau, get ons en Peistei! Fein Rosenblümelein! Dat schlont wie en de Pann entzwei. Fein Rosenblümelein! Ei du wackres Mägdelein! Könnt ihr se noch nit fengen? Se liggen auf den Spengen. Ach Frau, get ons en Rückstück, dann werden ok de Jongen flück. Ach Frau, get ons en Brotwurst, dat stöllt den Honger on ... Weiterlesen ... ...

Brauchtum | Liederzeit: | 1850


Ach Gott ich bin ein armer Bauer mein Leben ist mir mächtig sauer. Jetzt treibs ich noch bis Martinstag, dann hab ich erst die größte Plag. Der Amtmann hält mich immer auf, und setzt mich in das Narrenhaus. Bring ich Etwas auf den Markt, so pressen mich die Leute stark. Der eine reißt mich hin, ... Weiterlesen ... ...

Bauernlieder | Liederzeit: | 1700


Ach Herzchen schönstes Schätzchen, was hör ich von dir? Daß du willst heiraten, wie schwer fällt es mir! Willst du schon heiraten, du schönes junges Blut? Du wirst schon erfahren, wie das Heiraten tut. Dann weinen die Kinder und rufen Mama Der Vater spricht wieder: Kein Brot ist mehr da Willst du das Ringlein tragen, ... Weiterlesen ... ...

Brautlieder | Hochzeitslieder | Liederzeit: | 1850


Ach wenn doch immer Kirmes wär, ach wenn doch immer Kirmes wär! Liebes Gretchen, wackres Mädchen: Wo geht der Weg nach Halle? Immer den Fußsteig lang, bei der Mühle weg, weg, weg geht der Weg nach Halle Ach, wenn doch immer Kirmes wär! Ach ich bin so trunken, daß ich nur nicht falle! Immer den ... Weiterlesen ... ...

Feste und Feiern | Tanzlieder | Trinklieder | Liederzeit: | 1839


Ach, wenn doch all´ Tag Kirmes wär, und ich bei meinem Schätzel wär, mit der Jule, mit der Spule, mit der Blechmusik, mit der Liebe, komm herein zu mir! Ach Mutter, verschaff mir einen Mann, der mir die Zeit vertreiben kann. Ach Tochter, du bist noch nicht so weit, du hast noch drei, vier Jahre ... Weiterlesen ... ...

Frauenlieder | Liebeslieder | Liederzeit: | 1900


Auf, ihr muntern Hochzeitsgäste, helfet dieser Jungfraunschar heut an diesem Freudenfeste, ehret das beglückte Paar! Welches Gott zusamm verbunden, durch sein heilig´s Sacrament; Gnade hat´s darin gefunden, sich zu lieben bis ans End´. Auf! es solle nun bei allen deren Brust hat Redlichkeit, der gerechte Wunsch erschallen: Leben sollen lange Zeit Braut und Bräutigam beisammen, ... Weiterlesen ... ...

Hochzeitslieder | Liederzeit: | 1850


Beim Schwänawirt ist Kirtäg, beim Schwänawirt is Tanz, da packt dö Schwänawirtin ´n Schwänawirt beim Schwänawirt is …. u.s.w. Emil Karl Blümml, Zum deutschen Volksliede, HessBll 6 (1907) S. 36 (Wien) – nach: Schürz dich Gretlein ...

Erotische Lieder | Tanzlieder | Liederzeit: | 1907


Die Braut: Bin alben e werte Tochter g´si, bin us ´em Hus, cha nümme dri, eh, nümme dri mir Lebe lang! Der Aetti, d´s Müeti, Brueder u Schwöster u wen-i ha, die mueß ig alli iez veria, mueß luege, wie´s mer dusse gang. 0 du mi trüli werte Schatz, iez chume i, hesch mer Platz? ... Weiterlesen ... ...

Hochzeitslieder | Liederzeit: | 1840


Bin i der Summer, der lustige Bue, setz auf mei grüens Hüeti, a Büschl dazu. Alli! alle! ihr Herren mein, der Summer ist fein. Bin i der Winter, a grantiger Bua, hab auf a rauchs Käppi, a Pelzle dazu. Alle hehe! ihr Herren mein, der Winter ist fein. Bin i der Summer wohl gar so ... Weiterlesen ... ...

Brauchtum | Sommerlieder | Liederzeit: | 1819


Braut, wo ist dein Kränzchen hin, das dir stand so niedlich grün? Ach, das Kränzchen geht dir nah, es ist leider nicht mehr da. Kränze stehen zwar sehr schön, doch die stets im Kranze gehn, werden öfters ausgelacht: Drum, o Kränzchen, gute Nacht! Deines Hauptes schönste Zier, dieses Kränzchen raubt man dir. Wo nimmst du´s ... Weiterlesen ... ...

Brautlieder | Hochzeitslieder | Liederzeit: | 1840


Braut, tu Sie Ihren Brautschleier raus, ´s ist ´ne junge Frau im Haus! Veilchen blau, grüner Klee, heut noch Mädchen nimmermeh. Braut, tu Sie Ihren Brautkranz raus, ´s ist ´ne junge Frau im Haus! Braut, tu Sie Ihre Brautschuh raus! ´s ist ´ne junge Frau im Haus! Braut, tu Sie Ihr Brautkleid raus, ’s ist ... Weiterlesen ... ...

Hochzeitslieder | Liederzeit: | 1800


Bräutchen, zieh´ den Brautschuh aus, du bist jetzt Frau in deinem Haus, du mußt jetzt geh´n in grüne grüne Klee, heut´ ein Jungfer, und keine meh. Bräutchen, zieh deine Brautstrümpf aus; denn du bist Frau in deinem Haus, Feigenbaum und grüner Klee, heut´ ein Jungfer, und keine meh. Bräutchen, zieh‘ den Brautschurz aus, du bist ... Weiterlesen ... ...

Brauchtum | Brautlieder | Liederzeit: | 1900


Danz, danz, Butzemann uf enem Dopp erum; ach hätt ich doch en Butzemann, en Daler gab ich drum; do owe uf de Mauer, do wohnt en reicher Bauer, do owe uf dem Hinkelhaus, do guckt e Mann´ voll Ajer raus. Als Ajer raus, als Ajer raus, de Korb is noch nit voll. Als Speck eraus, ... Weiterlesen ... ...

Brauchtum | Liederzeit: | 1900


Dar weer ok mal en Hochtiedsspaß von Hans un Gret´n bi Trin un Klas, un wer dar denn noch sünst mit weer, dat kann´k ni seggn, dat wee´k ni mehr. Dschingderingdering dirallala, rallala, rallala, dschingderingdering dirallala. dschingdering dira! As Moder nu allns trech harr kakt, do wör sik an den Disch gemakt; do füll er ... Weiterlesen ... ...

Hochzeitslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | 1900


Heut ist auch ein frölicher Tag daß man den Sommer gewinnen mag alle ir herren mein, der Sommer ist fein! So bin ich der Winter, ich gib dirs nit recht, o lieber Sommer, du bist mein knecht! alle ir herren mein, der Winter ist fein! So bin ich der Sommer also fein, zu meinen Zeiten ... Weiterlesen ... ...

Brauchtum | Sommerlieder | Liederzeit: | 1580


De blinne Jost hadd´ ene Deeren, de wull he von Harten geren bringen in den rechten Stand, de von Gott was toerkannt. Tru dri trallala, trallalalalalala! Trallala, trallala, trallalalalala! Wat hadde he in sinen Hoot? Enen halben Schwinefoot, en Stück Speck un en Heringssteert: Was dat nich wal friggen-wert? Rapp de kapp, so heet de ... Weiterlesen ... ...

Hochzeitslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | 1900


De Kuckuck up dem Tune satt ett regent en Schur und he wor natt Up Regen folget Sonnenschin Dann wert der Kuckuck hübsch un fien. De Kuckuck trok sin Feddern ut He trok domit no Goldsmets Hus Ach Goldschmidt, lieber Goldschmidt mein Schmied mir von Gold ein Ringelein! Schmied mir von Perlen einen Kranz Damit ... Weiterlesen ... ...

Brauchtum | Hochzeitslieder | Liederzeit: | 1820


Die Pferd han rote Riema und die Reiter silberne Sporn! Schick dich, feins Madie und schuh dich! Von hinnen wollen wir fohrn. Sie ließ den Fuhrmann bitte, gar um ein kleine Kurzweil, daß sie sich kann bedanken, gegen ihren Vater fein. Habt Dank, habt Dank, Herr Vater, herzliebster Vater mein! Ihr werd’t mir nimmer schaffe ... Weiterlesen ... ...

Brauchtum | Brautlieder | Hochzeitslieder | Liederzeit: | 1840


Dree Dag, dree Dag, dree lustige Dag nahher denn kümmt de ewige Plag denn fehlt dat an Grütt denn fehlt dat an Mehl un so ´ne hart Dag kam ümmer un väl Dree Dag, dree Dag, dree lustige Dag, nahher denn kümmt de ewige Plag: denn fehlt dat an Grütt, denn fehlt dat an Mehl, ... Weiterlesen ... ...

Hochzeitslieder | Liederzeit: | 1900


Dreischlag Ich bin da! Ich bin da! Hans Christuff schlack frisch druff! Fünfschlag Ich hab schunn Hunger, ich Bartulumäus. Kurz vor Tische: Subb un Brei, Butter nei! Die Bäuerin ruft: Kumm glei rei, quarl´n Brei ei! Sechsschlag: Du Racker, du Luder, du Racker, du Luder! Abends: Ze Bette, ze Bette! Zum Abendbrot: Kummt rei, mr ... Weiterlesen ... ...

Bauernlieder | Liederzeit: | 1900


Ein Brautpaar wollte Hochzeit machen, Lischen war froh. Da hatte sie keinen Brautkranz, und da weinten sie so. Der Bräutigam holt´ den Ofenkranz rein, Lischen war froh, da hatte sie einen Brautkranz, und da lachten sie so. Das Brautpaar wollt‘ zur Kirche gehn, Lischen war froh, da hatte er kein’n Zylinderhut, und da weinten sie ... Weiterlesen ... ...

Hochzeitslieder | Kinderlieder | Liederzeit: | 1956


´s hot ana g´sunga hot´s Maul afg´rießn; der Spotz ist vorbeigfloaga hot´m eineg´schieß´n Sunte gibts Preßwurst und Knödia und Kraut; da Herr ißt de Preßwurst, dem Knecht gibt er d‘ Haut. Wer jetzt g’sunga hot, der singt aus der Weis‘. Er soll ham gehn se kambein, sunst fressn ihn Laus. Irschings homs Kirwa ghobt, und ... Weiterlesen ... ...

Essen und Trinken | Scherzlieder | Liederzeit: | 1900


Es ritt ein Herr und auch sein Knecht, Zucker un Kauken! Den schmalen Steg, den breiten Weg. Zucker un Kauken un Branntewein, solln wir da nicht lustig sein? Zucker un Kauken! Wat fand sik an dem Wege stahn? Eine Linne was scheuf, was wohl getan. Wat satt sik op de Linne un sang? Darob satt ... Weiterlesen ... ...

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Balladen | Bauernlieder | Liederzeit: | 1856


Es wohnt ein Müller an jenem Teich Lauf, Müller, lauf Der hatt eine Tochter, und die war reich Lauf, Müller, lauf Wie die Katz nach der Maus potz Himmeldonnerwetter, Müller, lauf, lauf, lauf und tu dein Schlappmaul auf! Nicht weit ab wohnt ein Edelmann Der wollte des Müllers Tochter han Der Edelmann hat einen Knecht ... Weiterlesen ... ...

Erotische Lieder | Müller-Lieder | Liederzeit: | 1700


Es wohnt´ ein Müller an jenem Teich, Heave away, down below Der hatt´ eine Tochter, und die war reich. Heave away, down below Schöner, grüner, schöner schmeckt der Wein am Rhein, juchhee! Schöner,   grüner schöner schmeckt der Wein  am  Rhein. Daneben wohnt ein Edelmann, der wollt des Müllers Tochter frei’n. Der Edelmann hatt‘ einen treuen Knecht, und was der tat, das ... Weiterlesen ... ...

Arbeitslieder | Müller-Lieder | Shanty | | 1900


Schürz dich Gretlein von A - Z: