Feldgesangbuch von A - Z

24 Lieder - Feldgesangbuch

mp3 anhören CD buch

Ist Gott für mich so trete

Ist Gott für mich, so trete gleich alles wider mich so oft ich ruf und bete weicht alles hinter sich Hab ich das Haupt zum Freunde und bin geliebt bei Gott was kann mir tun der Feinde und Widersacher Rott? Nun weiß und glaub ich feste, ich rühms auch ohne Scheu, dass Gott, der Höchst und Beste, mein Freund und

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 2019


Jesu geh voran

Jesu, geh voran auf der Lebensbahn Und wir wollen nicht verweilen dir getreulich nachzueilen führ uns an der Hand bis ins Vaterland Soll´s uns hart ergehn laß uns feste stehn und auch in den schwersten Tagen niemals über Lasten klagen denn durch Trübsal hier geht der Weg zu dir Rühret eigner Schmerz irgend unser Herz Kümmert uns ein fremdes Leiden

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1760


Jesus meine Zuversicht

Jesus, meine Zuversicht und mein Heiland, ist im Leben Dieses, weiß ich, sollt´ ich nicht darum mich zufrieden geben was die lange Todesnacht mir auch für Gedanken macht Jesus, er mein Heiland, lebt ich werd´auch das Leben schauen sein, wo mein Erlöser schwebt warum sollte mir denn grauen lässet auch ein Haupt sein Glied welches es nicht nach sich zieht

Geistliche Lieder | Grabgesänge | Liederzeit: | | 1653


Liebster Jesu wir sind hier

Liebster Jesu, wir sind hier Dich und Dein Wort anzuhören lenke Sinnen und Begier hin auf Dich und Deine Lehren dass die Herzen von der Erden ganz zu Dir gezogen werden Unser Wissen und Verstand ist mit Finsternis verhüllet wo nicht Deines Geistes Hand uns mit hellem Licht erfüllet Gutes denken, tun und dichten musst Du selbst in uns verrichten

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1663


Lobe den Herren

Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren! Meine geliebete Seele, das ist mein Begehren. Kommet zu Hauf. Psalter und Harfe wacht auf, Lasset den Lobgesang hören! Lobe den Herren, der alles so herrlich regieret, Der dich auf Adelers Fittichen sicher geführet, Der dich erhält, wie es dir selber gefällt; Hast du nicht dieses verspüret? Lobe den Herren, der künstlich

Geistliche Lieder | Liederzeit: | | 1670


Mir nach spricht Christus unser Held

Mir nach! spricht Christus unser Held, mir nach, ihr Christen alle! verleugnet euch, verlaßt die Welt folgt meinem Ruf und Schalle nehmt euer Kreuz und Ungemach auf euch, folgt meinem Wandel nach Ich bin das Licht, ich leucht euch  für mit heilgem Tugendleben Wer zu mir kommt und folget mir darf nicht im Finstern schweben Ich bin der Weg, ich weise

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1700


Nun danket alle Gott

Nun danket alle Gott Mit Herzen, Mund und Händen, Der große Dinge tut An uns und allen Enden, Der uns von Mutterleib Und Kindesbeinen an Unzählig viel zu gut Bis hier her hat getan. Der ewig reiche Gott Woll uns bei unsrem Leben Ein immer fröhlich Herz Und edlen Frieden geben, Und uns in seiner Gnad, Erhalten fort und fort

Geistliche Lieder | Liederzeit: , | 1636


Nun ruhen alle Wälder

Nun ruhen alle Wälder Vieh, Menschen, Städt und Felder Es schläft die ganze Welt; Ihr aber, meine Sinnen Auf auf, ihr sollt beginnen Was eurem Schöpfer wohlgefällt Wo bist du, Sonne, blieben? Die Nacht hat dich vertrieben, Die Nacht, des Tages Feind; Fahr hin! Ein ander Sonne, Mein Jesus, meine Wonne, Gar hell in meinem Herzen scheint. Der Tag ist

Geistliche Lieder | Liederzeit: | | 1648


O Haupt voll Blut und Wunden

O Haupt voll Blut und Wunden, Voll Schmerz und voller Hohn, O Haupt, zum Spott gebunden Mit einer Dornenkron O Haupt, sonst schön gezieret Mit höchster Ehr und Zier, Jetzt aber höchst schimpfieret: Gegrüßet seist du mir! Du edles Angesichte, Davor sonst schrickt und scheut Das große Weltgewichte, Wie bist du so bespeit! Wie bist du so erbleichet! Wer hat

Geistliche Lieder | Liederzeit: , | 1656


O Heilger Geist kehr bei uns ein

O Heilger Geist, kehr bei uns ein und laß uns deine Wohnung sein o komm, du Herzenssonne Du Himmelslicht, laß deinen Schein bei uns und in uns kräftig sein zu steter Freud und Wonne Sonne, Wonne, himmlisch Leben willst du geben, wenn wir beten zu dir kommen wir getreten Du Quell, draus alle Weisheit fließt die sich in fromme Seelen

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1673