Bremer Stadtmusikanten

Maidle laß dir was verzähle

Liebeslieder | , | | 1854 |

mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Maidle laß dir was verzähle":

Maidle laß dir was verzähle

Maidle, laß dir was verzähle
gib mer auf dei Herzle acht
Ist es au gut eingemacht?
´s wär halt doch vielleicht zu stehle
Und des weißt du selber gut
´s Herz ist mehr als a Vermöge
Und gar viel ist dran gelege
wenn mer des verliere tut
Lalalalalalalala….

Ganz was anders, liebes Schätzle
ist es aber, wenn mit Art
dir e Freud des Herz verwahrt
am e gute, sichre Plätzle
do is nex derbei riskiert
Drum so gib mer´s aufzuhebe
will jo gern mei ganzes Lebe
sorge daß em nex passiert.
Lalalalalalalala….
Text: Franz von Kobell (1841) (auch: Maidle laß dir was erzähle )
Musik: Friedrich Silcher (1854)
u.a. in: Albvereins-Liederbuch (ca. 1900) — Gesellenfreud (1913) — Deutsches Lautenlied (1914) — Volkslieder für die arbeitende Jugend (1914)

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Maidle laß dir was verzähle":

Maidle laß dir was verzähle

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.