Kriegslieder von A - Z

Kriegslieder im Volksliederarchiv von A - Z:

F

Fahnen heraus und Wimpel und Bänder (Sieg!)

Fahnen heraus und Wimpel und Bänder Reißt aus den Schränken die Festtagsgewänder jauchzet, ich Glocken, ihr Berge flammt auf Reicht Euch die Hände wie Schwestern und Brüder Kniet vor dem Herrn der Heerscharen nieder Jubelt den Dank zu dem Höchsten hinauf Sieg! Sieh! Sieg! Trocknet die Tränen, ihr trauernden Frauen Euere Helden, die herrlichen, schauen … Weiterlesen …

Fallschirmjäger sind mutige Gesellen

Fallschirmjäger sind mut´ge Gesellen sind schneller als der  Wind erwacht der Tag sind wir bereit die Sonne gibt uns froh Geleit ein Lied auf den Lippen den Schirm auf dem Rücken so ziehen wir zum Start …. jetzt geht es drauf und dran wir kämpfen bis zum letzten Mann … in Liederbuch der Fallschirmjäger (1983) … Weiterlesen …

Fällst Du im Examen durch armer Aspirante (Massengrab)

Fällst Du im Examen durch, armer Aspirante Wein Dir nicht die Äuglein rot S´ist ja keine Schande Liegst Du erst im Massengrab Ist Dir´s völlig schnuppe Ob Du einen Zug verführt Oder eine Gruppe Gehst Du einst von Libau weg Und bist noch nicht Vize Häng die Nas nicht in den Dreck Geh zu Deiner … Weiterlesen …

Feinde ringsum

Feinde ringsum, Feinde ringsum! Um diese zischende Schlange Vaterland, ist dir so bange? Bange, warum? Bange, warum? Zittre du nicht, Zittre du nicht! Hörst in unsinnigem Rasen du die Trompete sie blasen? Zitter du nicht! Zitter du nicht! Zittern? wofür? Zittern? wofür? Daß sie mit Schaudern und Schrecken deine Gefilde bedecken? Sind wir doch hier! Sind wir … Weiterlesen …

Feindwärts knattert die Fahne

Feindwärts knattert die Fahne Wind aus Osten sie schlägt Düster am Speer sie sich regt Feindwärts führen uns´re Wege hinter uns zerbroch’ne Stege Heimat weit und so fern Tiefschwarz reckt sich vom Himmel drohender Wolke Arm ruft uns zum letzten Alarm Schatten kreuzen ihre Wege hinter uns zerbroch´ne Stege Heimat weit und so fern Schneeweiß … Weiterlesen …

Fern auf fremder grüner Aue liegt ein sterbender Soldat

Fern auf fremder grüner Aue liegt ein sterbender Soldat der hier auf dem Feld der Ehre als ein Held gefochten hat Die Trompeten hört er blasen rufen zu dem Waffentanz sieht im Geiste seine Heimat Wald und Feld im Sonnenglanz Leise beben seine Lippen „Ach wie kurz mein Lebenspfad“ Nicht seh ich die Heimat wieder … Weiterlesen …

Fern bei Sedan auf den Höhen

Fern bei Sedan auf den Höhen, Steht ein Krieger auf der Wacht, Neben seinem Kameraden, Den die Kugel tödlich traf. Leise flüstern seine Lippen, Du, mein Freund kehrst wieder heim, Siehst die teure Heimat wieder, Kehrst in unsrem Dörflein ein. In dem Dörflein, in der Mitte, Steht ein kleines weißes Haus, Rings umrahmt von Rosen, … Weiterlesen …

Fern der Heimat auf der Wache

Fern der Heimat auf der Wache stehe ich tagaus tagein das Gewehr in meinen Armen einsam bin ich und allein Und ich denk an alte Zeiten an der teuren Eltern Haus die, wo drinnen sein versammelt bei dem süßen Abendschmaus und ich denke an mein Mädchen ach, sie ist mir nicht mehr gut liegt im … Weiterlesen …

Fern ferne im Osten da gähnt ein Grab

Fern, ferne im Osten da gähnt ein Grab da senkt man zu tausend die Toten hinab im Westen da ragt manch Kreuz schlicht und klein da liegen sie stumm in langen Reih´n Für uns, für uns, für uns, für uns Und wo im Winde rauschet das Meer da gaben sie freudig ihr Leben her sie … Weiterlesen …

Fern im Franzosenlande da liegt ein stilles Grab

Fern im Franzosenlande da liegt ein stilles Grab da senkten sie einen Soldaten tief in die Gruft hinab Das Grab ziert keine Blume deckt auch kein Marmorstein und all der Friedensjubel er dringet nicht hinein Im deutschen Vaterlande da sitzt ein bleiches Kind sie weint um den Geliebten sich fast die Augen blind Da steigt … Weiterlesen …

Finster ist das Winterlager

Finster ist das Winterlager Vorne aber ist der Feind Hinten ist der Heydenaber Weil es ihm dort síchrer scheint Doch, wenn du denkst, du findest hinten Ruh, So muß ich sagen, welch ein Tor bist du! Erstens mußt du dann zur Predigt, Predigt Gehen als ein frommer Christ, Zweitens kommen die Apelle, -pelle, Weil es … Weiterlesen …

Flagge heraus Lasset sie wallen im Sturmgebraus

Flagge heraus Lasset sie wallen im Sturmgebraus auf das wilde trotz´ge Meer flieg hinaus zu Deutschlands Ehr´ Führe uns zu Sieg und Tod Hei dir, Flagge schwarz-weiß-rot Flagge heraus Flagge heraus heraus Flagge heraus Lasset sie wallen im Sturmgebraus wenn der Feind sein Liedchen singt wenn aufs Deck die Woge springt Besser noch als Liebchens … Weiterlesen …

Flieg Kugel fliege

Flieg Kugel fliege Du hilfst uns gut im Kriege Du hilfst uns gut im Belgierland Antwerpen ist bald überrannt Flieg Kugel fliege (…) Text: Verfasser unbekannt ? oder Dr. J. Radtke , Breslau ? Musik: auf die Melodie von “ Maikäfer flieg “ Dieses Lied diente der Kriegserziehung im Kaiserreich . in: Alte und neue … Weiterlesen …

Fordere niemand mein Schicksal zu hören

Ford´re niemand mein Schicksal zu hören dem das Leben noch wonnevoll winkt ja, wohl könnte ich Geister beschwören die der Acheron besser verschlingt Aus dem Leben mit Schlachten verkettet aus dem Kampfe mit Lorbeer umlaubt hab ich nichts, hab ich gar nichts gerettet als die Ehr´ und das alternde Haupt Keine Hoffnung ist Wahrheit geworden … Weiterlesen …

Frei sind die Lande

Frei sind die Lande frei sind die Meere frei sind die Lüfte von den Bergen bis zum Strand Unter der Sonne stehn unsere Heere einig im Geiste gleiche Waffen in der Hand Neiden und Streiten Feilschen und Rechten mögen vergangen sein verachtet und verbannt Künftig im Bunden wollen wir fechten einig im Geiste gleiche Waffen … Weiterlesen …

Freie deutsche Wehr deutsches Fliegerheer

Freie deutsche Wehr deutsches Fliegerheer du sollst nach der Sonne fliegen Über Land und Meer trage deutsche Ehr´ Immer wieder sollst du siegen Flieger sind bereit jederzeit den Teufel in die Hölle zu jagen Für dich geliebtes Vaterland deutsches Land Heimatland wie ein Adler steigt empor unser Fliegerkorps Text: Willy Weiß – Musik: Fritz Wenneis … Weiterlesen …

Freunde zeigt euch heut als Christen

Freunde zeigt euch heut als Christen denn Barbaren wärt ihr ja wenn im Liede wir vermißten unsre heil´ge Barbara Geht aus neunzehntem Jahrhundert siebzehnhundert Jahr zurück sehr, da fällt der Blick verwundert auf ihr grausiges Geschick Um das Jahr zweihundertvierzig lebt in Nicodemia wenn nicht die Geschichte irrt sich einst die fromme Barbara Dorten hauste … Weiterlesen …

Freundestreu hat euch umschlungen

Freundestreu hat euch umschlungen Deutschland, Ungarn, Österreich helle Lieder sind erklungen eine Treue ohnegleich Starke Waffen sind geschmiedet als des Bundes trutzig Pfand Blanker Stahl hält dich umfriedet heiß geliebtes Heimatland Gott erhalte, was gegeben sich in seine Vaterhut Warmer Herzen innig Streben tapfrer Söhne edles Blut Schirmen soll die scharfe Wehre uns den heim´schen … Weiterlesen …

Freut euch des Lebens (derbe Version)

Zwei Knaben gaben sich einen Kuß der eine, der hieß Julius der andere, der hieß Gretchen ich glaube, es war ein Mädchen Freut euch des Lebens Großmutter wird mit der Sense rasiert alles vergebens sie war nicht eingeschmiert Zwei Knaben lagen als Embryo im Mutterleibe comme il faut. Da sagt der eine .Achtung bücken es … Weiterlesen …

Freut Euch Kameraden all (sind Rüben drin)

Freut Euch Kameraden all Dass so gut wir leben – Gut stehts hier auf jeden Fall s tut zu essen geben! Brauchet nicht zu sorgen jetzt Wie die Leute draussen Tüchtig wird uns vorgesetzt Tüchtig lasst uns schmaussen! Drum immer lustig Blut Und heitern Sinn Es schmeckt zu gut Sind Rüben drin Drum immer lustig … Weiterlesen …

Fridericus Rex unser König und Herr

Fridericus Rex, unser König und Herr Der rief seine Soldaten allesamt ins Gewehr Zweihundert Batallions und an die tausend Schwadronen Und jeder Grenader kriegt sechzig Patronen „Ihr verfluchten Kerls,“ sprach seine Majestät Daß jeder in der Bataille seinen Mann mir steht! Sie gönnen mir nicht Schlesien und die Grafschaft Glatz Und die hundert Millionen in … Weiterlesen …

Friedrich Karl der kühne Degen

Friedrich Karl der kühne Degen sprengt mit Macht dem Feind entgegen ohne Furcht ob der Gefahr „Vorwärts“ ruft er, „Vorwärts , Jungen!“ kaum gesprochen ist gelungen schon die Tat – Hurra! Husar! Friedrich Karl der muntre Jäger sprengt mit seinem guten Schläger in der Faust voran der Schar und die Seinen folgen alle Hurra rufend, … Weiterlesen …

Frisch auf frisch auf mit raschem Flug

Frisch auf, frisch auf mit raschem Flug frei vor dir liegt die Welt wie auch des Feindes List und Trug uns rings umgattert hält Steig, edles Roß, und bäume dich´ dort winkt der Eichenkranz Streich aus, streich aus und trage mich zum lust´gen Schwertertanz Hoch in den Lüften, unbesiegt geht frischer Reitersmut Was unter ihm … Weiterlesen …

Frisch auf ihr Brüder der Infanterie

Frisch auf ihr Brüder der Infanterie denn es gilt für unser Leben denn es gilt für unser Vater-, Vaterland drum tragen wir stets die Waffen in der Hand Haltet ein, Haltet ein, haltet alle zurück denn die Jäger sind schon vorne der Feind ist unser Scheide- Scheideblick vivat, es soll leben die Infanterie (Kavallerie) Und … Weiterlesen …

Frisch auf ihr deutschen Scharen

Frisch auf, ihr deutschen Scharen Frisch auf zum heil´gen Krieg Gott wird sich offenbaren im Tode und im Sieg Mit Gott, dem Frommen, Starken seid fröhlich und geschwind, Kämpft für des Landes Marken für Eltern, Weib und Kind Frisch auf! Ihr tragt das Zeichen des Heils an eurem Hut dem muß die Hölle weichen und … Weiterlesen …

Alle Kriegslieder


Kriegslieder von A - Z:


Kriegslieder chronologisch


Derzeit sind mehr als 10.000 Volkslieder und Liedertexte im Archiv. Dazu kommen weit mehr als 1000 Kinderreime und hunderte Spiele für Kinder.