Lieddichter: Prutz (Robert Prutz)

Studentenherz, was macht dich trüb?
Was soll dein banges Zagen?
Fragst, wo die lust´ge Freiheit blieb
von der die Lieder sangen?
Studentenherz, ergib dich drin

Liebeskummer | Studentenlieder | 1880


Wohl viele tausend Vögelein
Wohnen und singen im grünen Hain
Sie haben all  zwei Flüglein schön
Zu fliegen über Land und Seen
Sie haben alle […]

Liebeslieder | 1850


Hütet euch vor Liberalen
Die nur reden, die nur prahlen
Nur mit Worten stets bezahlen
Aber arm an Taten sind:
Die bald hier-, bald dorthin […]

Politische Lieder | 1848


Links Heu und Klee, rechts Heu und Klee!
Die allerfettsten Weiden –
Dem Esel tut das Wählen weh,
er kann sich nicht entscheiden.
Er schnopert rechts, […]

Freiheitslieder | , | 1842


Noch ist die Freiheit nicht verloren
noch sind wir doch nicht ganz besiegt
In jedem Lied wird sie geboren
das aus der Brust der Lerche fliegt

Freiheitslieder | | 1841


Das war der Oberhofmarschall
Mit seiner Diener Troß und Schwall,
Der fegt heut‘ in des Königs Haus
Geschäftig alle Winkel aus,
Dieweil des Königs Töchterlein

Gedichte | , , | 1841