Heeren (Hanns) von A - Z ..

Es sang und sang ein Vögelein sang von dem Herzgeliebten mein ich mußte weinen, als es sang dieweil es also traurig klang so rot wie Blut, so rot wie Blut so rot als wie das Blut Und als ich in den Wald 'nein kam drei Glockenschläge ich vernahm da weinte ich zum andernmal viel bittre Tränen ohne Zahl so rot wie Blut, so rot wie Blut so rot als wie das Blut Und als ich kam in den kühlen Grund mein Liebster lag auf den Tod verwundt da weinte ich wohl ohne End und rang meine schwanenweiße Händ so rot wie Blut, so rot wie Blut so rot als wie das Blut Das Tüchlein, das ist schlehenweiß es trank deinen bittren Todesschweiß ich schwenk es nach des Mörders Haus und lösche ihm sein Leben aus so rot wie Blut, so rot wie Blut so rot als wie das Blut Das Tüchlein schwenk ich in der Hand davon wird ihm das Herz verbrannt das Tüchlein wehet auf und ab ich grabe ihm das Totengrab so rot wie Blut, so rot wie Blut so rot als wie das Blut Und wo mein Schatz begraben liegt eine weiße Taube zum Himmel fliegt und wo der Mörder fand sein Grab da fliegt ein Rabe auf und ab so rot wie Blut, so rot wie Blut so rot als wie das Blut Text: Hermann Löns (um 1910 ?) Musik: Hanns Heeren in Das Löns-Liederbuch (1920)

Am Haidberg geht ein leises Singen
Ein leises Singen her und hin
Da sitzt und wiegt die goldne Wiege
Die tote Zwergkönigin

Frau Königin, Euch will [...] ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1910


Der Kuckuck und der Piedewitt
Das sind zwei lust’ge Brüder
Die fliegen immer auf und ab
Und lassen sich nicht nieder
Piedewiedewittwittwitt
Meinen Schatz den [...] ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1911


Die Maienglöckchen läuten
Mit Totenglockenklang
Es ist ein Herz gestorben
Das war so lange krank

Die Totengräber fliegen
Die ganze Maiennacht
Sie haben dem roten Herzen

Lieder vom Tod | Trauerlieder | Liederzeit: | 1911


Es blühen die Rosen
die Nachtigall singt
mein Herz ist voll Freude
voll Freude es springt
Ein Reiter zu Pferde
so reit‘ ich durch´s Land

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1914


Es sang und sang ein Vögelein
sang von dem Herzgeliebten mein
ich mußte weinen, als es sang
dieweil es also traurig klang
so rot wie [...] ...

Lieder vom Tod | Trauerlieder | Liederzeit: | 1920


Es weiden meine Schafe
um den Machangelbaum
mir hat die Nacht geträumet
ein wunderlicher Traum

Feinsliebchen kam gegangen
schlohweiß war ihr Gewand
sie winkte mir zu [...] ...

Trauerlieder | Liederzeit: | 1910


Frei bin ich, ich bin vogelfrei
vi va und vogelfrei, ja vogelfrei
und alles ist mir einerlei
i a und einerlei, ja einerlei
ich lache, [...] ...

Liebeslieder | Vagabundenlieder | Liederzeit: | 1911


Heute wollen wir ein Liedlein singen
trinken wollen wir den kühlen Wein
und die Gläser sollen dazu klingen
denn es muß, es muß geschieden sein.

Kriegspropaganda | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1914


Ich hör ein Vöglein singen
das Vöglein singt zipp und zapp
ich laß den Rappen laufen
bald Schritt und auch bald Trab

Trompeter und die blasen

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1910


Ich weiß einen Lindenbaum stehen
In einem tiefen Tal
Den möchte ich wohl sehen
Nur noch ein einziges Mal
Ich weiß zwei blaue Augen
Und [...] ...

Liebeskummer | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1911