Im Ruhrgebiet da liegt ein Städtchen,
das kennt ein jeder schon
in diesem kleinen Städtchen,
liegt eine Garnison, Garnison
von lauter Rotgardisten ein ganzes Bataillon

Im Jahre neunzehnhundertzwanzig,
da brach der Kapp-Putsch aus
da zogen all die Rotgardisten
zu tausenden hinaus

Beim letzten Abschiednehmen,
beim letzten Scheideblick, ja Scheideblick
Da riefen alle Eschener Mädchen,
wann kehrte ihr zurück

Im Jahre neunzehnhundertzwanzig
grub man ein Massengrab
da senkte man die Rotgardisten
zu hunderten hinab

So weint doch nicht ihr Mädchen
weint euch nicht die Augen rot
Wir gingen für die Freiheit
für die Freiheit in den Tod

Text: Verfasser unbekannt – Umdichtung eines älteren Soldatenliedes
Musik: Auf die Melodie von In Böhmen liegt ein Städtchen
von Johannes Grohnke 1979 in Duisburg „Wir starben für die Freiheit den schönsten Heldentod!“

Dieses Lied auf dem Album:

: Mit 40-seitigem Booklet, vielen Fotos und allen Hintergründen: Lieder vom grössten bewaffneten Aufstand seit den Bauernkriegen: vom Kampf gegen den Kapp-Putsch im März 1920 und der Roten-Ruhr-Armee Preis der deutschen Schallplattenkritik Platz 1 Liederbestenliste CD des Monats Liederbestenliste Hörproben und Bestellmöglichkeit

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen:

Anmerkungen zu "Im Ruhrgebiet da liegt ein Städtchen"

Variante:

Beim letzten Abschiednehmen,
beim letzten Scheideblick, ja Scheideblick
Da riefen alle Eschener Mädchen,
wann kehrte ihr zurück

Im Jahre neunzehnhundertzwanzig
grub man ein Massengrab
da senkte man die Rotgardisten
zu hunderten hinab

es bliesen drei Hornisten
den allerschönsten Ton, ja schönsten Ton
sie war’n die allerletzten
vom roten Bataillon

Arbeiterliedarchiv Berlin, eingesandt von Rudolf Schmidt , Zeitz

"Im Ruhrgebiet da liegt ein Städtchen" in diesen Liederbüchern

auch in Arbeiterlieder aus dem Ruhrgebiet (1981)