Ich wollt einmal recht früh aufstehn (vor 1856, Thüringen)

mp3 anhören"Ich wollt einmal recht früh aufstehn (vor 1856, Thüringen)" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Ich wollt einmal recht früh aufstehn
und in den grünen Wald spazieren gehn

Und als ich nun in den Wald nein kam
ei da fand ich eine verwundte Dam

Die Dam die war von Blut so rotb
und eh ich sie verband war sie schon todt

Wo krieg ich nun sechs Träger her
die mir mein feins Liebichen zu Grabe tragn

Wo krieg ich nun schöne Leinwand her
wo ich mein feins Liebichen drein legen kann

Wo krieg ich nun schöne Blümlein her
wo ich mein feins Liebichen drin putzen kann

Wie lang soll ich nun traurig sein
bis daß alle Wasser verlaufen sein

Ja alle Wasser verlaufen sich nicht
ei so nimmt mein Trauern kein Ende nicht

Diese Fassung von “Lied vom verwundeten Knaben im Wald” hier mit „verwundeter Dame“ mündlich aus Thüringen , Frankenhausen – in Deutscher Liederhort (1856)

Geschichte dieses Liedes:
Liederthema: Lieder vom Tod
Liederzeit: (1856)

Region: , -


Letzte Aktualisierung am 8.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API