Es leuchtet schon wieder der Himmel (Pommern)

Versuchung

Volkslieder » Lieder von Arm und Reich »

Es leuchtet schon wieder der Himmel (Pommern)

Es leuchtet schon wieder der Himmel so blau
die Blumen die blühen in dem lieblichen Tau

Vorzüglich die Veilchen die blühen bei der Nacht
Die haben mir mein Herze so voll Liebe gemacht

Warum bist nicht gekommen, als ich dich gerufen Hab?
Denn ich Hab ja vernommen, daß du mein Herze hast

Ich tu ja dich schon winken, du mein zärtliches Kind,
Sonst müßte ich versinken, drum eile geschwind!

Ich saß wohl unter einer Linde in einem grünen Wald
Was kam daher gefahren? Ein Edelmann sehr stolz

Ach höre, liebes Mädchen, was tust du hier im Wald?
„Ich bin von jenem Dorfe, ich such ein wenig Holz“

Ach höre, liebes Mädchen, lass liegen dein Holz
Komm setz dich in den Wagen sollst fahren mit mir stolz!

„Ich setz mich nicht in Wagen, fahr nicht mit Ihnen stolz
Viel lieber will ich gehen nach meiner Eltern Haus“

Hier hast du hundert Thaler, kleid‘ dich recht recht ordentlich ein
Dein Vater und deine Mutter sollen Amtsleut bei mir sein!

Aus Pommern, 1855 (Brusenfelde bei Fiddichow)
Sehr ähnlich nach Weise und Text aus Rönnebeck bei Gransee, 1854.
Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 538b)

.