Das Vaterland ist Republik (Republikanische Nationalhymne)


Das Vaterland, das Vaterland ist Republik
Und Deutschland über alles bläst die Blechmusik
Ebert ist Präsident
Thront auf dem Postament
Ebert wärmt den Herrschersitz
Ebert ist Präsident
Kreuzhimmelsakrament
Vivat hoch der dicke Fritz

Die Fahne für die Republik ist schwarz-rot-gold
Und wem sein Leben lieb ist, trägt sie eingerollt
Links weht die Fahne rot
Rechts mit dem Schnabel droht
Schwarz-weiß-rot der Zollernaar
Links weht die Fahne rot
Schockdonnerschwerenot
Noske, hau den Proletar

Die Staatsmacht geht, die Staatsmacht geht vom Volke aus
Und demokratisch wird regiert im Reichstagshaus
Wer soll Minister sein?
Knobelt es aus, Partein
Rin in die Koalition
Wer soll Minister sein?
Heut ja und morgen nein —
Stinnes schmeißt die Kiste schon

Die Reichswehr schützt, die Reichswehr schützt das Vaterland
Wer streikt und revoluzzt, den stellt sie an die Wand
Orgesch und Schupo auch
Haun mit dem Gummischlauch
Schirmen Börse und Fabrik
Orgesch und Schupo auch
Schießen in Volkes Bauch
Freie deutsche Republik

Die einige deutsche Republik ist souverän
Was Bayern ihr erlauben will, das darf geschehn
Ludendorff, Hitler, Kahr
Ehrhards und Roßbachs Schar
Wachen — jeden Junker freut’s
Ludendorff, Hitler, Kahr
Treu, bieder, fromm und wahr
Pflanzen auf das Hakenkreuz

Vorm Staatsgesetz, vorm Staatsgesetz ist jeder gleich
Auch Meinungsfreiheit ist verbürgt für Arm und Reich
Klug ist, wers Maul gut hält
Und hat den Sack voll Geld
Weil man sonst nicht sicher ist
Klug ist, wers Maul gut hält —
Prost Niederschönenfeld!
Schieb und sei kein Kommunist

Herr Poincaré, Herr Poincaré die Rechnung zückt
Da fragt sichs, wie der Deutsche sich vorm Zahlen drückt
Stahlhelm und Wiking brüllt
Wer den Vertrag erfüllt
Dem gehts so wie Rathenau
Stahlhelm und Wiking brüllt!
Feme murkst schwarzverhüllt
Welsches Schwein und Judensau

Doch wer die Republik beschimpft, wer putscht und hetzt
Für den ist schon ein Staatsgerichtshof eingesetzt
Kämpfst du im deutschen Staat
Fürs Proletariat
Wird das Zuchthaus aufgemacht
Kämpfst du im deutschen Staat
Für die Revanchetat
Drückst du dich nach Bayern sacht

Im deutschen Reich ist jeder Bürger Milliardär
Die Reichsbank spuckt bei Tag und Nacht Trillionen her
Film, Auto, Jazzband, Sekt, —
Und in der Goss’ verreckt
Forscher, Veteran, Prolet
Film, Auto, Jazzband, Sekt —
Pest, Tod und Teufel bleckt.
Nur die Republik besteht

Das Vaterland, das Vaterland ist Republik
Der Stinnes machts Geschäft und auch die Politik
Scheidemann, Müller, Wells
Sockel des Reichsgestells
Wenn der Stinnes sie ernennt
Scheidemann, Müller, Wells —
Oben auf erznem Fels
Ebert Fritz, der Präsident

Text: Erich Mühsam
Musik: auf die Melodie von Im Grunewald ist Holzauktion

Anmerkung von Erich Mühsam: „Die Tatsache, daß der Inhalt der Republikanischen Nationalhymne durch den physischen Tod der Herren Stinnes und Ebert sowie durch die sogenannte »Stabilisierung« der Währung stellenweise überholt scheint, hat dem Verfasser keine Veranlassung gegeben, Aenderungen oder Streichungen an dem im Oktober 1923 in Niederschönenfeld entstandenen Liede vorzunehmen. Er ist der Ansicht, daß die Vorzüge der deutschen Republik, wie er sie in der »Nationalhymne« der Nachwelt zu überliefern bemüht war in voller Üppigkeit fortbestehen, und er glaubt nach wie vor, mit der Schaffung dieses Gesanges eine oft empfundene Lücke ausgefüllt zu haben.



mp3 anhören CD buch

Liederthema: Politische Lieder
Liederzeit: , (1923)
Schlagwort: | , |
- -