Bremer Stadtmusikanten

Das Herz tut mir so weh Marie (Auf Posten)

Das Herz tut mir so weh Marie
nach dir steht all mein Sinn
weil ich Patrulljen geh, Marie
und auf der Wache steh, Marie
und ganz alleinigs bin

Der Wind geht ´mentisch kalt, Marie
besonders an die Händ´
Es ist kein Aufenthalt, Marie
der wo den Menschen g´fallt, Marie
wenn einer Posten brennt

Ja, wenn ich bei dir wär. Marie
dann wär es mir jetzt warm
Da hätt ich Wurscht und Bier, Marie
und auch ein Nachtquartier, Marie
in deinem sanften Arm

Drum hockt es mir so sehr, Marie
daß ich auf Posten bin
Ich drücke an mich her, Marie
nichts als mein Schießgewehr, Marie
das Herz tut mir so weh

Text: A. de Nora – typisches Annemarie-Lied – Text aber auch mit Bezügen zu Lili Marleen
Musik: für die Laute gesetzt von Robert Kothe
in Weltkriegs-Liedersammlung (1926)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Soldatenlieder
Liederzeit: (1914)
Schlagwort: | |


CD-Tipp: Lieder aus dem Ersten Weltkrieg

Preis der Deutschen Schallplattenkritik
Platz 1 Liederbestenliste

Maikäfer Flieg: Verschollene Lieder aus dem Ersten Weltkrieg 1914-1918.  Ausgewählt aus 3000 Liedern, die das Deutsche Volksliedarchiv in Freiburg während des Ersten Weltkriegs gesammelt hat.