Liederlexikon: Kothe

| 1970

mp3 anhören CD buch

Robert Kothe wurde 1869 in Straubing geboren und starb 1944 (oder 1947?)  Er war Rechtsanwalt, Dichter, Sänger  und Lautenspieler und gründete 1901 gemeinsam mit Freunden die satirische Kleinbühne “Die Elf Scharfrichter”, die am Beginn des deutschen Kabaretts stand. Seit 1903 widmete er sich ganz dem Lautenspiel und der Erneuerung des deutschen Volksliedes. Zu Beginn des ersten Weltkrieges schrieb er eine ganze Reihe von kriegsbegeisterten Liedmelodien.


“So fanden wir sie bei anderen vor, so hat sie der Kothe vor einer begeisterten Zuhörerschaft gesungen, so haben wir sie von unseren Wanderungen mitgebracht.  Mag sein, daß auch wir daran gemodelt haben aus irgend einem dunklen Triebe der Zeit heraus
(Hans Breuer im Vorwort zur 2. Auflage des Zupfgeigenhansl , Frankfurt a. M., im März 1910)




"Kothe" im Archiv:

Es blies ein Jäger wohl in sein Horn (1843)

Es blies ein Jäger wohl in sein Horn und Alles was er blies das war verlorn Soll denn mein Blasen verloren sein viel lieber wollt ich kein Jäger mehr sein Er warf sein Netz wohl über den Strauch da sprang ein schwarzbrauns Mädel heraus Ach schwarzbrauns Mädel entspringe mir nicht ich habe große Hunde die holen dich Deine großen Hunde

Nah bei Wien im deutschen Lande (Robert Blum)

Nah bei Wien im deutschen Lande habt ihr es vernommen schon? ward zu Deutschlands Schmach und Schande hingewürgt ein deutscher Sohn Ketten rasseln, Hähne knacken das Kommandowort: Schlagt an und es beugt den freien Nacken Robert Blum , der freie Mann Fragt ihr nicht, was er verbrochen für die deutsche Freiheit hat er ein glühend Wort gesprochen in der deutschen

Nieder mit den Hunden mit der Reaktion

Runner mit de Hunne mit de Reaktion Der Teiwel soll se holen nee, er hat se schon Blut soll fließen straßenlang, Das will ich sähn daß de Demokraten feste stehn Text und Musik: Verfasser unbekannt – aus Köthen 1848  – Alfred Wirth schreibt 1961 dazu “Der Reim “Runner mit de Hunne” ist in Köthen von einem alten Lehrer aufgezeichnet und mir  eingesandt

Mehr zu "Kothe"